ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 13.12.2019, 21:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein Artikel von Ariane Durian
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 11:49 
Offline

Registriert: 27.01.2009, 21:02
Beiträge: 740
Wohnort: xxxx
Gestern bei ZDF um 10.15 war die Ariane Durian,IGZ Vorsitzende dabei.
http://maybritillner.zdf.de/ZDFde/inhal ... 83,00.html
Natürlich,dass IGZ Entgelttarif längst gekündigt wurde-mit keinem Wort erwähnt.Ich habe mir gewünscht,bei der Sendung dabei zu sein.

Ich habe einen interessanten Artikel von Ihr gefunden
http://www.probono-personal.de/neu/bild ... rtikel.pdf

Zitat:
Beispielrechnung:
Zeitarbeit oder Festanstellung

...fest angestellte Mitarbeiter das Kundenunternehmen pro Monat insgesamt 4.511,38 Euro. Auf den Stundenlohn bezogen (4.511,38 Euro : 4,35 Wochen : 37,5 Stunden) kostet dieser Mitarbeiter seinen Chemiearbeitgeber also 27,66 Euro pro Stunde.Demgegenüber beziffert sich der Stundenverrechnungssatz eines Mitarbeiters aus einem
Zeitarbeitsunternehmen mit entsprechender Qualifikation zwischen 20 und25 Euro...
Im Durchschnitt sollte sich eine Ersparnis für das Entleihunternehmen inHöhe von rund 15 Prozent durch den Einsatz von Zeitarbeitnehmern
erzielen lassen...

Fazit:
Warum direkt einstellen?


Zuletzt geändert von kiska am 15.01.2010, 13:15, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.01.2010, 12:02 
Offline

Registriert: 10.06.2005, 14:34
Beiträge: 1135
Wohnort: Berlin
Hallo

Wäre auch gerne dabei gewesen.
Ich habe hier gesessen und vor Wut in den Tisch gebissen :evil:

Und im Chat mit Herrn Gabriel nach der Sendung kam auch nix besonderes.
Ausserdem hatte der Herr für die Belange der Bürger gerade mal eine
halbe Stunde Zeit,die noch dadurch verkürzt wurde,das einen
Moderator (oder so) gab,der erstmal alles (natürlich schön langsam)
gelesen hat,und wenn die Frage genehm war dann weitergeleitet hat.
So wurden in der halben Stunde 4 Fragen beantwortet! :x

Viele Grüße Micha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Artikel von Ariane Durian
BeitragVerfasst: 21.11.2012, 18:53 
Offline
Administrator

Registriert: 27.12.2004, 14:20
Beiträge: 2693
Wohnort: Augsburg
Hallo,

wieder mal ein Artikel von Fr. Durian beim IGZ unter: http://www.ig-zeitarbeit.de/artikel/15724

Dort schreibt sie:
Allerdings gebe es auch viele Bereiche, in denen der Zeitarbeitsgrundlohn über den Entgelten anderer Branchen liege: „Manche Gewerkschaften, die vollmundig Branchenzuschläge für ihre Bereiche gefordert haben, wurden nach einem vergleichenden Blick in unser Tarifwerk dann doch etwas kleinlaut. Nicht umsonst haben wir beispielsweise in der Chemischen Industrie in den oberen Entgeltgruppen keine Branchenzuschläge vereinbart. Hier war schlicht und einfach der Unterschied in der Entlohnung zwischen Chemie und Zeitarbeit kaum feststellbar. Und die Chemische Industrie steht nicht gerade in dem Ruf, ihre Mitarbeiter schlecht zu bezahlen“, so Durian.

Da bin ich dann doch neugierig geworden auf den kaum feststellbaren Unterschied.

Habe dann im Netz die IG BCE-Tariftabellen von 2009 gefunden. Siehe unter:

Entgelttabelle 2009: http://www.boeckler.de/pdf/p_ta_tarife_ ... ustrie.pdf (herunterscrollen)
Auf diese Werte gab es 2011 noch 4,1 % und 2012 nochmals 4,5 %.

Entgeltgruppenbeschreibung unter: http://www.vdc-cta.de/tarife.html (unten)

Bei IG BCE / IGZ/BAP gibt es keinen Branchenzuschlag von E6 - E9

E6 (IGZ) gilt für Meister u. Techniker das entspricht E10 bei IG BCE (Chemietechniker)
E8 (IGZ) gilt bei Fachhochschulstudium (also Ingenieur) das ist bei IG BCE E11 (Ingenieur)

Vergleichbare Entgeltgruppen:

IGZ E6 (Techniker) 13,73 .......IG BCE E11 (Techniker) 16,67 + 4,1 u. 4,5% = 18,13 Euro

IGZ E8 (Ingenieur) 17,24 .......IG BCE E11 (Techniker) 18,58 + 4,1 u. 4,5% = 20.22 Euro

Daraus ergeben sich grob gerechnet Differnzen von 3 Euro - 4,40 Euro. Für Fr. Durian steht fest: kaum bemerkbar.
Die Gründe warum die IG BCE für E6 - E9 keine Branchenzuschläge abgeschlossen hat kenne ich nicht. Ich werde mich aber mal bei denen erkundigen und ihnen den Artikel ihres Tarifpartners zeigen.

Die IG BCE-Werte beziehen sich auf den Bezirk Bayern. Die liegen eher am Ende der 12 IG BCE-Bezirke.

Karl
PS: Die IG BCE-Werte sind Werte im ersten Beschäftigungsjahr. Diese steigen automatisch bis zum 6. Beschäftigungsjahr.
Und im Jahr 2010 hat die IG BCE keinen tabellenwirksamen Abschluß getätigt sondern eine Einmalzahlung in Höhe vo ca. 500 Euro. Auch so etwas wird beim equal-pay - Vergleich ausgeblendet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Artikel von Ariane Durian
BeitragVerfasst: 25.11.2012, 21:49 
Offline
Administrator

Registriert: 27.12.2004, 14:20
Beiträge: 2693
Wohnort: Augsburg
Hallo,

nachdem ich mir jetzt die Tariftabelle der IG BCE Bayern besorgt habe nochmals zu der Aussage der Vorsitzenden des IGZ Fr. Durian auf der homepage des IGZ unter:

http://www.ig-zeitarbeit.de/artikel/15724

die lautet: Nicht umsonst haben wir beispielsweise in der Chemischen Industrie in den oberen Entgeltgruppen keine Branchenzuschläge vereinbart. Hier war schlicht und einfach der Unterschied in der Entlohnung zwischen Chemie und Zeitarbeit kaum feststellbar.

Feststellbar ist folgender Unterschied z.B. in den vergleichbaren Entgeltgruppen E6 IGZ (Techniker) und E9 IG BCE (Techniker) sowie E8 (IGZ) Ingenieure und E10 IG BCE (Ingenieure)

(Beim Vergleich muss man berücksichtigen, dass der IGZ 151 Std/Monat hat der IG BCE 163 Std.) (37,5 Std.Woche)

Beispiele:
E9 (IG BCE) = 2704 Euro/Mo. / E6 (IGZ) 13,73 Eu/Std. x 163 Std. = 2238 Eu., Diff. = 466 Euro

E10 (IGBCE)= 3051 Euro/Mo. / E8 (IGZ) 17,24 Eu/Std. x 163 Std. = 2810 Eu., Diff. = 241 Euro

Die IGZ Entgeltgruppe E9 ,die höchste, kommt mit 163 Std. auf 2966 Euro.
Bei IG BCE gibt es in E11=3408 Euro, in E12=3682 Euro und in der höchsten E13 = 5078 Euro.

Die Märchentante des IGZ kann hier nur eines erkennen: Unterschied in der Entlohnung zwischen Chemie und Zeitarbeit kaum feststellbar.

Seriös, ach so geht das beim IGZ!


Karl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Artikel von Ariane Durian
BeitragVerfasst: 01.03.2013, 00:07 
Offline
Administrator

Registriert: 27.12.2004, 14:20
Beiträge: 2693
Wohnort: Augsburg
Hallo,

unter: http://www.swr.de/zur-sache-baden-wuert ... index.html

Frau Durian (Vorsitzende iGZ) nach dem Amazon/Trenkwalder-Desaster beim Klinkenputzen.

Die Allzweckwaffe des iGZ der Ethikkodex mit seiner KuSS (Konflikt-und Schlichtungsstelle) wird wieder wie schon bei Anne Will in Stellung gebracht.

Die Dame war ganz schön am rudern.

Würde mich mal interessieren ob da auch so Kleinigkeiten wie "Streikbruch durch Leiharbeit" behandelt werden? Zumindest von der Ethik her müßte es eigentlich passen.


Karl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Artikel von Ariane Durian
BeitragVerfasst: 01.03.2013, 07:43 
Offline

Registriert: 05.02.2007, 14:55
Beiträge: 547
karla hat geschrieben:

Köstlich, wie die Daimler-Betriebsrätin der Ariane über den Mund fährt. Frau Durians sowieso schon arg gekünsteltes Lächeln ist schwer am Entgleisen. Eigenartige Figuren, die diese Leiharbeitsverbände führen...

_________________
"Wir rekrutieren am Bodensatz des Arbeitsmarkts" (Thomas Bäumer, CEO TUJA & Adecco / Tarifverhandlungsführer VGZ / BDA (Die nehmen aber auch wirklich jeden!) usw.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Artikel von Ariane Durian
BeitragVerfasst: 26.04.2013, 07:54 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 08:24
Beiträge: 519
Ein Artikel der IGM für Ariane Durian:

„Für befristet beschäftigte Leiharbeitnehmer darf, so die EU-Richtlinie, überhaupt keine Abweichung vom vollumfassenden Gleichbehandlungsgrundsatz zugelassen werden.“

Quelle: http://www.gleichearbeit-gleichesgeld.d ... eiharbeit/

Bei einer richtigen Umsetzung der EU-Richtlinie bedeutet ein befristeter Leiharbeitsvertrag augenscheinlich equal pay.

Was sucht die Gute mit ihrer Connect Personal-Service GmbH Zeitarbeit auf der Jobbörse der Arbeitsagentur unter der Referenznummer 10000-1094629778-S? Einen Arzthelfer. Unter Befristung steht „Befristetes Arbeitsverhältnis für 6 Monate“

Quelle: http://jobboerse.arbeitsagentur.de/vamJ ... b46w%3D%3D

Damit ist bewiesen, dass in der BRD auch das Agenturprinzip gilt und Frau Durian und die anderen Leihbuden lügen, wenn sie behaupten:

„Die Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland sind anders als in vielen europäischen Staaten vollwertige Arbeitgeber mit allen Rechten und Pflichten. Dazu gehört die Verpflichtung, den Arbeitnehmer in Nichteinsatzzeiten weiter zu vergüten.“

Quelle: http://www.derzeitarbeits-check.de/inde ... 16fc80e5de

Es lassen sich zig andere stellen finden, wo die Leihbuden behaupten, sie seien echte Arbeitgeber und würfen nicht mit dem Einsatzende sofort kündigen.
Das wirtschaftliche Risiko, keinen Folgeauftrag zu finden, wird dem Leiharbeiter vollständig aufgebürdet.
Hier handelt es sich nicht um eine Hinterhof-Leihbude. Hier handelt es sich um die Leihbude einer hohen IGZ-Funktionärin.

_________________
Der letzte Kampfaufruf http://www.youtube.com/watch?v=88Hh_DqJA5k
Der letzte Arbeitskampf http://www.youtube.com/watch?v=tGdVo6a0Ats


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de