ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 08.04.2020, 22:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.04.2020, 09:38 
Offline

Registriert: 19.01.2017, 19:52
Beiträge: 88
Wohnort: Köln
Interessanter Artikel zur Leiharbeit in der Coronakrise aus der Perspektive der Wirtschaft.
Wo stehen eigentlich die Regeln zur vorübergehenden Arbeitnehmerüberlassung ohne Genehmigung?

Zitat:
Die Zeitarbeitsbranche leidet doppelt unter der Coronakrise

Trotz Kurzarbeit brechen in der Zeitarbeitsbranche die Einsatzfelder weg. Firmen ohne Verleiherlaubnis können der Branche nun auch Konkurrenz machen.
...

Allerdings erlaubt die Bundesregierung in der Coronakrise auch Unternehmen, die keine Verleiherlaubnis besitzen, ihr Personal vorübergehend anderen Firmen zu überlassen. So können etwa Verkäufer aus geschlossenen Sportartikel- oder Modegeschäften im Lebensmitteleinzelhandel aushelfen.
Beim Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) erkennt man zwar die außergewöhnlichen Umstände an, sieht die Regelung aber dennoch kritisch: „Sollen wir nun also unsere Beschäftigten organisiert in Kurzarbeit schicken, während andere Unternehmen ohne jede Regulierung mit ihren Beschäftigten vorübergehend unsere Arbeit übernehmen?“, fragt BAP-Präsident Sebastian Lazay. „Bei allem Verständnis für die aktuelle Extremsituation ist das schon grotesk.“

https://www.handelsblatt.com/politik/de ... 05480.html

_________________
Wer hat uns verraten?
Gewerkschaftsbürokraten!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.04.2020, 11:51 
Offline

Registriert: 21.03.2014, 22:53
Beiträge: 236
bernie hat geschrieben:
Wo stehen eigentlich die Regeln zur vorübergehenden Arbeitnehmerüberlassung ohne Genehmigung?

In § 1 Abs. 3 AÜG.
Zitat:
(3) Dieses Gesetz ist mit Ausnahme des § 1b Satz 1, des § 16 Absatz 1 Nummer 1f und Absatz 2 bis 5 sowie der
§§ 17 und 18 nicht anzuwenden auf die Arbeitnehmerüberlassung

1. zwischen Arbeitgebern desselben Wirtschaftszweiges zur Vermeidung von Kurzarbeit oder Entlassungen, wenn ein für den Entleiher und Verleiher geltender Tarifvertrag dies vorsieht,

2. zwischen Konzernunternehmen im Sinne des § 18 des Aktiengesetzes, wenn der Arbeitnehmer nicht zum Zweck der Überlassung eingestellt und beschäftigt wird,

2a. zwischen Arbeitgebern, wenn die Überlassung nur gelegentlich erfolgt und der Arbeitnehmer nicht zum Zweck der Überlassung eingestellt und beschäftigt wird,

2b. zwischen Arbeitgebern, wenn Aufgaben eines Arbeitnehmers von dem bisherigen zu dem anderen Arbeitgeber verlagert werden und auf Grund eines Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes

a) das Arbeitsverhältnis mit dem bisherigen Arbeitgeber weiter besteht und

b) die Arbeitsleistung zukünftig bei dem anderen Arbeitgeber erbracht wird,

2c. zwischen Arbeitgebern, wenn diese juristische Personen des öffentlichen Rechts sind und Tarifverträge des öffentlichen Dienstes oder Regelungen der öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaften anwenden, oder 3. in das Ausland, wenn der Leiharbeitnehmer in ein auf der Grundlage zwischenstaatlicher Vereinbarungen begründetes deutsch-ausländisches Gemeinschaftsunternehmen verliehen wird, an dem der Verleiher beteiligt ist.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de