ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 19.11.2018, 17:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DGB-Vertreter sabotieren Mindestlohn
BeitragVerfasst: 31.08.2009, 23:33 
Offline

Registriert: 16.03.2006, 17:58
Beiträge: 831
Wohnort: Zuschauertribüne (Schreihalsblock)
Mal wieder ein wunderschönes Beispiel für die Verlogenheit einiger (natürlich nicht aller!) DGB-Funktionäre:

http://www.dgb.de/presse/pressemeldunge ... ?pmid=3500

Zitat:

Zitat:
Für das Bewachungsgewerbe lehnte die Arbeitnehmerseite die Zustimmung ab, da hier mit sechs Euro z.B. für das Saarland und Rheinland-Pfalz keine Existenz sichernden Löhne vereinbart werden sollten


Nun, der TV ist zwar von GÖD (also ein C-Verein), liegt aber zum Teil drastisch über den von Verdi abgeschlossenen untersten Lohngruppen. Offensichtlich geht es nur noch um Macht und um nichts anderes mehr. Ob die Beschäftigten hungern oder nicht, ist wohl sch***egal.

3,06 Euro im sächsischen Friseurhandwerk sind natürlich toll (ist ja von Verdi), 6,00 im Bewachungsgewerbe von GÖD sind Mist. Verdi kann schließlich billiger.

Oh weia DGB, hier hast du dein Gesicht gezeigt. Oder besser: Deine häßliche Fratze.

Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich gerne kotzen würde.

D.F.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Nachtrag
BeitragVerfasst: 31.08.2009, 23:37 
Offline

Registriert: 16.03.2006, 17:58
Beiträge: 831
Wohnort: Zuschauertribüne (Schreihalsblock)
Der Mindestlohnantrag für Baden-Württemberg war übrigens 8,32 Euro.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.11.2009, 23:37 
Offline

Registriert: 16.03.2006, 17:58
Beiträge: 831
Wohnort: Zuschauertribüne (Schreihalsblock)
Hmm, gut 10 Wochen und keine Antwort von den DGB-Supportern?

Eigentlich hatte ich ja mit einer fürchterlichen Tracht Prügel gerechnet, aber es kommt ja nix.

Was ist los, Leute? Darf man euer Schweigen als Zustimmung werten? Wie steht ihr nun zu dem TV des CG-Vereins? Alles Sch*****, sollen die Leute doch hungern ohne uns, oder geht es euch um die Menschen?

Auf Antworten bin ich sehr gespannt.

Viele Grüße

Dominik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.11.2009, 10:06 
Offline

Registriert: 02.06.2006, 13:32
Beiträge: 1614
Wohnort: NRW
Hallo Dominik,

wie du sicherlich schon bemerkt hast ist es z. Z. sehr ruhig in Forum. Die paar Aktiven haben die Brisanz wohl erkannt.

Wie du am Anfang schon geschriebeben hast gibt es auch unter GW- Funkionären sohne und solche.

_________________
Gruß

Jobber

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier."

- Mahatma Gandhi (indischer Politiker (1869-1948))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.11.2009, 01:28 
Offline

Registriert: 16.03.2006, 17:58
Beiträge: 831
Wohnort: Zuschauertribüne (Schreihalsblock)
Hi jobber,

erst einmal vielen Dank für die Antwort. Die ganze Sache ist heikel, keine Frage.

Vielleicht hätte ich einfach ein Kondolenzbuch auslegen sollen. Denn der Mindestlohn ist nach dieser machtorientierten Entscheidung des DGB klinisch tot. Oder glaubst du, das der BDA jetzt noch was durch den Tarifausschuss lässt? Ich glaube das jedenfalls nicht.

Also ruhe in Frieden, du dringend benötigter Mindestlohn für die unteren Lohngruppen. Der DGB wollte dich halt nicht, weil ohne Schmiergeld halt nichts läuft. Alles hat schließlich seinen Preis.

Viele Grüße

D.F.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2009, 10:22 
Offline

Registriert: 08.11.2009, 18:21
Beiträge: 232
D.F. hat geschrieben:

Oh weia DGB, hier hast du dein Gesicht gezeigt. Oder besser: Deine häßliche Fratze.

Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich gerne kotzen würde.

D.F.


Dem schließe ich mich an.

Die Gewerkschaften haben, genauso wie unsere "Bundesregierung", keinen Draht mehr zur Realität.

Aber, wer verärgert schon seine Sponsoren oder zukünftige Arbeitgeber?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.11.2009, 15:42 
Offline
Administrator

Registriert: 27.12.2004, 14:20
Beiträge: 2620
Wohnort: Augsburg
Hallo D.F.,

deine Einträge hier zum Thema Mindestlohn sind mir untergegangen sonst hätte ich schon längst darauf regiert.

Du schreibst:
Zitat:
Mal wieder ein wunderschönes Beispiel für die Verlogenheit einiger (natürlich nicht aller!) DGB-Funktionäre:....

Zitat:
Für das Bewachungsgewerbe lehnte die Arbeitnehmerseite die Zustimmung ab, da hier mit sechs Euro z.B. für das Saarland und Rheinland-Pfalz keine Existenz sichernden Löhne vereinbart werden sollten

Nun, der TV ist zwar von GÖD (also ein C-Verein), liegt aber zum Teil drastisch über den von Verdi abgeschlossenen untersten Lohngruppen. Offensichtlich geht es nur noch um Macht und um nichts anderes mehr. Ob die Beschäftigten hungern oder nicht, ist wohl sch***egal.


Unter: http://www.rehmnetz.de/Personal/Arbeits ... Kraft.html kann man nachlesen, dass für die Grosswäschereien 7,51 Euro (West)vereinbart wurde u. für Bergbau-Spezialdienste sind 11,17 Euro (W) Mindestlohn vereinbart.

Und unter: http://www.umweltruf.de/news/111/news3.php3?nummer=1321

hat die IG Metall für den Bereich "Textile Dienste"
7,51 Euro Mindestlohn Zustimmung signalisiert.

Die von dir angeführten 3,06 Euro für Friseure - nach meiner Recherche 3,82 Euro (aber das macht auch nichts her) - sind im Jahr 2004 vereinbart worden. Das konnte man schon damals kritisieren. Siehe unter:

http://www.liv-friseurhandwerk-sachsen. ... ertrag.pdf

Aber dein Vergleich eines Tarifabschlusses aus dem Jahr 2004 mit einem Tarifabschluss aus 2009 zu vergleichen ist schief.

Der DGB hat die Forderung nach einem Mindestlohn von 7,50 Euro. Wenn er heute zustimmen würde einen Branchenmindestlohn unter 7,50 Euro (West) abzuschliessen dann wäre Kritik absolut angebracht. Aber kritisieren, dass er sechs Euro heute nicht mehr unterschreibt weil sie von den Christen sind kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

Es müsste dir doch auffallen, dass es offensichtlich in den DGB-Gewerkschaften den Konsens gibt keinen TV mehr unter 7,50 Euro abzuschließen.

Deshalb gut, dass die 6 Euro Branchen-Mindestlohn abgelehnt wurden, ganz egal von wem die kommen.


Karl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.11.2009, 20:49 
Offline

Registriert: 16.03.2006, 17:58
Beiträge: 831
Wohnort: Zuschauertribüne (Schreihalsblock)
Hi Karl,

ein paar Anmerkungen:

Der Mindestlohn Ost für Textildienste (abgeschlossen von der IGM) beträgt 6,36 Euro. Er liegt also exakt 6% höher als der vom C-Verein eingebrachte niedrigste Lohn, aber auch 23,6% unter dem vom DGB abgelehnten Lohn für BaWü. Von 7,50 Euro Mindestlohn keine Spur.

Zitat:
Die von dir angeführten 3,06 Euro für Friseure - nach meiner Recherche 3,82 Euro (aber das macht auch nichts her) - sind im Jahr 2004 vereinbart worden.

Es sind 3,06 Euro. Du hast die Lohnabsenkung um 20% für Hilfskräfte übersehen (guck mal unter VG VIII). Klar ist das aus 2004 (im übrigen allgemeinverbindlich) und mein Lieblingsbeispiel. Ziemlich aktuell ist der unterste Lohn (ver.di!) im Bewachungsgewerbe Brandenburg: Gültig ab 11/08, schlappe 5,00 Euro Stundenlohn (Quelle: www.boeckler.de). Der wäre vom Mindestlohn-TV verdrängt worden, aber der DGB wollte ja nicht...

Zitat:
Es müsste dir doch auffallen, dass es offensichtlich in den DGB-Gewerkschaften den Konsens gibt keinen TV mehr unter 7,50 Euro abzuschließen.

Hm, warum schließt man dann dauernd darunter ab? Textildienste Ost 6,36 Euro, ich finde auch noch andere, wenn ich mir Mühe gebe...

Zitat:
Deshalb gut, dass die 6 Euro Branchen-Mindestlohn abgelehnt wurden, ganz egal von wem die kommen.

Und weiter geht es bei tarifungebundenen AG für 3-4 Euro. Mag dir "ordnungspolitisch" gefallen, mir gefällt es nicht. Die untere Linie ist für mich extrem wichtig und zwar egal wie sie zustandekommt.
Viele Grüße

D.F.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Bausünden
BeitragVerfasst: 21.11.2009, 21:25 
Offline

Registriert: 16.03.2006, 17:58
Beiträge: 831
Wohnort: Zuschauertribüne (Schreihalsblock)
Von wegen 7,50 Euro Mindestlohn. Auch bei der IG Metall finden sich böse Bausünden im Tarifregister (alles von boeckler.de):

5,32 Euro für Angestellte im Kfz-Handwerk Mecklenburg-Vorpommern bis 20 Jahre. Steigt zum Jahreswechsel auf astronomische 5,43 Euro.

Metallhandwerk Schleswig-Holstein ist auch heftig: Arbeiter in der ersten 6 Wochen ab 6,34 Euro. Steigt ab März auf 6,47 Euro.

Wobei man die IG Metall noch loben muss, denn die Sündenfälle sind selten. Sieht bei ver.di und NGG ganz anders aus. Aber auch die IG Metall ist vom hier unterstellten Konsenslohn von 7,50 Euro noch meilenweit entfernt.

Viele Grüße

D.F.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.11.2009, 22:01 
Offline
Administrator

Registriert: 27.12.2004, 14:20
Beiträge: 2620
Wohnort: Augsburg
Hallo D.F.,


unter: http://www.boeckler.de/show_mindestlohn.html#

habe ich mal bei Boeckler die untersten Tarife die von DGB- Gewerkschaften abgeschlossen wurden durchgeschaut. Speziell auf Verdi und IGM-Branchen.

Außerdem nur auf die alten Bundesländer. Denn die DGB-Forderung von 7,50 Euro war wohl nie realistisch auf alle Bundesländer. Ich brauche nur auf den Mindestlohn-TV der DGB-TG verweisen. Dort war für den Osten der Ostabschlag auch vorgesehen. Siehe unter: http://www.igmetall-zoom.de/PDF/TV/2007 ... 300506.pdf

Im Westen gibt es einige wenige iGM-TV die noch ab 2008 unter den 7,50 abgeschlossen wurden z.B.
Bekleidungsindustrie Rheinland/Pfalz: Pfalz 5,84 Euro in 06/2008
Rheinland/Pfalz: Mittelrhein 7,37 Euro in 06/2008 und Niedersachsen mit 6,54 Euro in 06/2008.

Im KFZ-Handwerk in Schleswig-Holstein 7,01 Euro in 01/2009 ab 10/2009 Erhöhung auf 7,16 Euro. (lt. Boeckler sind in der Branche IGM und Verdi unterwegs). Wer den TV abgeschlossen hat geht aus der Tabelle nicht hervor).

Im Einzelhandel hat Verdi i. Niedersachsen einen Stufen-TV abgeschlossen der mit 6,75 Euro in 05/2008 begann und sich in 4 Stufen bis 01/2011 auf 7,50 Euro erhöht.
In Schleswig-Holstein hat Verdi in 05/2008 ebenfalls einen 4 Stufen-TV abgeschlossen der mit 7,03 Euro beginnt und 04/2012 die 7,50 Euro erreicht.

Ich vermute mal bei diesen Tarifen hat Verdi darauf spekuliert, dass zwischenzeitlich vielleicht Mindestlöhne dies überflüssig machen. (Beim Tarif-Geschäft sollte man nicht spekulieren sonst kann man sich auch verzocken).

Alle anderen Tarife die noch niedriger liegen sind in der Regel weit vor 2008 abgeschlossen worden. Wenn man also den zeitlichen Bezug bei den DGB-Hungerlöhnen berücksichtigt, dann ist das nicht so extrem wie das bei dir rüberkommt.

Kritisch hinterfragt werden sollten nicht die Altlasten sondern können es sich die DGB-Gewerkschaften noch leisten zukünftig weitere TV - West unter 7,50 zu unterschreiben. (Ob man das auch für den Osten verlangt wäre eine weitere Diskussion).

Karl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.11.2009, 22:44 
Offline

Registriert: 16.03.2006, 17:58
Beiträge: 831
Wohnort: Zuschauertribüne (Schreihalsblock)
Hi Karl,

wieder mal ein paar Anmerkungen ;-):

Zitat:
Außerdem nur auf die alten Bundesländer. Denn die DGB-Forderung von 7,50 Euro war wohl nie realistisch auf alle Bundesländer.

Na ja, die Forderung nach dem Einheitstarif liegt aber ganz eindeutig auf dem Tisch. Wo bitte hat einer vom DGB irgendwelche Abstriche gemacht? Mir ist jedenfalls nix bekannt (lasse mich gerne belehren).

Zitat:
Im Westen gibt es einige wenige IGM-TV die noch ab 2008 unter den 7,50 abgeschlossen wurden...

Wie von mir im anderen Thread gesagt: Die IG Metall steht eigentlich ganz gut da, die Sünden sind zählbar. Interessanterweise hörst du dort zum Thema 7,50 Euro herzlich wenig. Oder: Die mächtigste Gewerkschaft Europas (die auch gerne mal rumpoltert, was ich durchaus begrüße) ist gesprächig wie ein Fisch.

Zu ver.di und NGG (die lauteren Gewerkschaften in dieser Sache): NGG hat sich von "nicht unter 7,50" längst getrennt und zwar ganz offiziell, ver.di schließt halt einfach drunter ab. Dafür finden sich im monatlichen Tarifbericht auf boeckler.de genug Beweise.

Viele Grüße

D.F.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de