ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 15.08.2018, 23:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: aus Frankfurter Rundschau...
BeitragVerfasst: 17.08.2006, 13:31 
Offline

Registriert: 07.08.2006, 13:54
Beiträge: 162
Wohnort: Osnabrück
Arbeitsminister Franz Müntefering will angeblich einen Mindestlohn für Zeitarbeiter einführen. Das berichtet die "Frankfurter Rundschau". Demnach könnte das bereits für den Bau geltende Entsendegesetz auch auf die Zeitarbeitsbranche ausgedehnt werden. Eine Ministeriumssprecherin erklärte, zu dem Thema gebe es noch keine politische Entscheidung

"Nicht auf der Tagesordnung"
Das Entsendegesetz erlaubt es der Bundesregierung, auf der Basis von Tarifverträgen Mindestlöhne für eine Branche verbindlich vorzuschreiben. Damit soll Lohndumping bei grenzüberschreitenden Dienstleitungen unterbunden werden. Bislang gilt das Gesetz neben dem Baugewerbe unter anderem auch für Maler, Lackierer und Dachdecker. Das Kabinett berät am kommenden Mittwoch darüber, ob sie auch Gebäudereiniger in das Gesetz einbezieht. Ein Mindestlohn für Zeitarbeiter stehe dagegen nicht auf der Tagesordnung, sagte die Sprecherin

Vorschlag aus der Branche
Nach ihren Angaben kommt die Initiative aus der Branche selbst: Von dort sei der überwiegende Teil der Arbeitgebervertreter mit dem Wunsch an das Ministerium herangetreten, eine entsprechende Regelung zu finden. Der Bundesverband Zeitarbeit hatte erst zu Wochenbeginn ein deutliches Wachstum der Branche bekannt gegeben. Demnach waren im vergangenen Jahr rund 375.000 Arbeitnehmer bei Zeitarbeitsfirmen beschäftigt - 52.000 mehr als 2004. Sparten, in denen die Zahl der Zeitarbeiter besonders stark wächst, sind die Metall- und Elektrobranche sowie der Dienstleistungsbereich.

Skepsis in der Union
In der Union stoße das Vorhaben indes auf Bedenken, schreibt die "Rundschau". Teile der Fraktion befürchteten, durch die schrittweise Einführung von Mindestlöhnen könnte die Regierung zu sehr auf SPD-Kurs einschwenken. Der nordrhein-westfälische Arbeitsminister Karl-Josef Laumann hält es dagegen für notwendig, gegen die "sittenwidrigen Löhne bei Zeitarbeitern" vorzugehen. "Ich rufe die Skeptiker in meiner Partei zu einem Umdenken auf", sagte er dem Blatt :( :? :cry:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de