ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 16.12.2017, 21:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Streikbruch durch Leihfirmen
BeitragVerfasst: 05.12.2012, 10:50 
Offline
Administrator

Registriert: 27.12.2004, 14:20
Beiträge: 2566
Wohnort: Augsburg
Hallo,

das Thema wurde bisher nur sporadisch angesprochen. Deshalb jetzt ein eigenes Thema.

Nachdem der seit 4 Wochen anhaltende Streik der Kollegen bei Neupack, Hamburg (Chemiebranche) auch mittels Leiharbeiter unterlaufen wurde und in der Vergangenheit ähnliche Vorfälle stattfanden z.B. 2007 bei der Telekom siehe :

http://hessen.verdi.de/pressemitteilung ... 0e0c66dc60

(Beteiligt waren daran Adecco (BZA) und Amadeus Fire (IGZ)

und letzte Woche sich dasselbe Spiel in Augsburg beim Weltbildverlag wiederholte siehe:

http://weltbild-verdi.blogspot.de/2012/ ... e-gar.html

Dort war der BZA-Anwender Helmes http://www.helmes-personalservice.de/ am Streikbruch beteiligt.

Es ist also durchaus angebracht diese Branche auch hierzu genauer zu beobachten.


Karl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streikbruch durch Leihfirmen
BeitragVerfasst: 06.12.2012, 23:01 
Offline

Registriert: 13.11.2008, 18:35
Beiträge: 629
Wohnort: Rheinland
karla hat geschrieben:
Es ist also durchaus angebracht diese Branche auch hierzu genauer zu beobachten.

Diese "Branche", wie Du diesen legalisierten Zweig des organisierten Verbrechens nennst, braucht keine Beobachtung. Der braucht nur Verbote.

_________________
„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. [...]” (Napoleon)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streikbruch durch Leihfirmen
BeitragVerfasst: 20.06.2013, 06:39 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 08:24
Beiträge: 507
Im Einzelhandel geht es lustig weiter mit Streikbruch durch Leiharbeiter:

„Ver.di: 167 Polen bei Edeka als „Streikbrecher“ im Einsatz
[...]
Diese würden laut Ver.di „täglich aus Erfurt in Bussen herangekarrt und bis zu zehn Stunden eingesetzt“. Für den „Streikbrechereinsatz“ rechnet die Dienstleistungsgewerkschaft „mit täglichen Mehrkosten von über 80 000 Euro“ an den drei Lagerstandorten“. Die Leiharbeitsfirmen verlangten pro Arbeitsstunde 19,02 Euro plus Mehrwertsteuer. Die Arbeiter erhielten nach ihren Aussagen nur 6 bis 6,50 Euro „auf die Hand“.

Quelle: http://www.mainpost.de/regional/schwein ... 63,7501334

"Real setzt Leiharbeiter ein, um den Betrieb aufrechtzuerhalten“, erklärt Webb. Die Leiharbeiter hätten einen eigenen Tarifvertrag, der vorsehe, dass sie nicht als Streikbrecher eingesetzt werden müssen. „Aber die meisten kennen den Vertrag nicht.“
Mit einer Ablehnung würden sie zudem auch die Kündigung riskieren, denn als entliehene Arbeitskräfte bekommen sie in der Regel nur den Einsatzort und den Tag mitgeteilt, nicht aber den Grund des Einsatzes“, sagt Webb."

Quelle: http://www.echo-online.de/region/ruesse ... 32,3980632

Welche Leihbuden sind es diesmal? Wieder Leihbudenbesitzer mit denen der DGB gerade die Tarifverhandlungen führt?

_________________
Der letzte Kampfaufruf http://www.youtube.com/watch?v=88Hh_DqJA5k
Der letzte Arbeitskampf http://www.youtube.com/watch?v=tGdVo6a0Ats


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streikbruch durch Leihfirmen
BeitragVerfasst: 16.11.2013, 22:14 
Offline
Administrator

Registriert: 27.12.2004, 14:20
Beiträge: 2566
Wohnort: Augsburg
Hallo,

Videobeitrag unter: http://www.rbb-online.de/kontraste/arch ... aucht.html

zu Streikbruch bei Real mittels der ZAF: 4U @work GmbH

4U @work GmbH ist lt. eigenen Angaben BAP-Anwender.

Dieser Streikbruch fand statt während der Verhandlungen mit der DGB-TG wo u.a. auch tariflich vereinbart wurde, dass sich auch schon im Einsatz befindende LAN zurückgezogen werden müssen (zu dem Zeitpunkt war diese Vereinbarung noch nicht gültig).

Auf der homepage von 4U @work GmbH heißt es unter: http://www.4u-at-work.de/Wir-ueber-uns.aspx

Egal wo und wann, wir sind für Sie da!

Auch bei speziellen Anforderungen ist die 4U @work GmbH mit ihren Fachkräften der kompetente Partner für individuelle Lösungen im Handel.



Und unter: http://www.4u-at-work.de/downloads.aspx

wenn man den Download: Urkunde für Anwender der BZA/DGB Tarifverträge «
anklickt

erfährt man schwarz auf weiss, dass der BAP nicht nur den Status von Mitgliedern sondern auch für Anwender des BAP-TV kennt. Unterschrieben von den Herren Volker Enkerts und Thomas Hetz.

Das Gejammere dieser Herren über die Skandalisierungskampagne der IGM wegen ein paar weniger Schwarzer Schafe zeigt die "Hinterfotzigkeit" solange sie solche Wölfe im Schafspelz hätscheln.


Karl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streikbruch durch Leihfirmen
BeitragVerfasst: 19.11.2013, 16:43 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 08:24
Beiträge: 507
Die 4U @work GmbH schreibt im Jahresabschluss 2011:

„Der Jahresüberschuss stieg trotz der bereits beschriebenen Sonderbelastung im Zusammenhang mit der Tarifunfähigkeit der Christlichen Gewerkschaft auf T€ 645,3. Die Umsatzrentabilität beträgt 5,7 % (Vorjahr 4,1 %).“

Warum soll eine ehemalige Christen-Leihbude nun Fromm werden? Nur weil der Tarifpartner gewechselt hat?

Laut http://www.afa.de/data/Tarifvertrag%20i ... GB_FAQ.pdf muss eine streikbrechende Leihbude als Höchststrafe lediglich mit dem Ausschluss aus der IGZ rechnen. Vor dem Hintergrund, dass ca. 70% der Leihbuden ohnehin nicht Mitglieder bei der IGZ bzw. BAP sind, kann die Straffe nicht so schlimm sein.
Wie der DGB bei den ca. 70% der Leihbuden, die nicht Mitglieder von der IGZ bzw. BAP sind, vorgehen will, wenn es zum Streikbruch kommt, bleibt mir ein Geheimnis.

_________________
Der letzte Kampfaufruf http://www.youtube.com/watch?v=88Hh_DqJA5k
Der letzte Arbeitskampf http://www.youtube.com/watch?v=tGdVo6a0Ats


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streikbruch durch Leihfirmen
BeitragVerfasst: 15.12.2013, 20:11 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 08:24
Beiträge: 507
Echo-Online schreibt:

„Der Streik war unter einer gewissen Geheimhaltung geplant worden. Die Gewerkschaft Verdi wollte verhindern, dass die Geschäftsführung verstärkt die streikenden Arbeitskräfte durch Leiharbeiter ersetzt. „Beide geltenden Tarifverträge für die Leiharbeiter untersagen, dass die Kräfte während eines Streiks eingesetzt werden dürfen. Aber das Unternehmen ignoriert das einfach“, sagt Real-Betriebsratsvorsitzender Thomas Hansmann. Doch am Montag rief die Gewerkschaft erst gegen 17 Uhr dazu auf, die Arbeit niederzulegen. Das kam überraschend. „Die Uhrzeit soll der Geschäftsleitung keine Chance lassen, kurzfristig Leiharbeiter als Streikbrecher einzusetzen“, sagt Hansmann. „

Quelle: http://www.echo-online.de/region/ruesse ... 32,4477779

Sollte diese Aussage stimmen, dann ist Verdi nicht mehr in der Lage, einen längeren Arbeitskampf im Einzelhandel zu führen.

Laut „Der Teckbote“ sind auch im Zuständigkeitsbereich der IGM Leiharbeiter als Streikbrecher im Einsatz:

„Kirchheim. Nach mehrtägigem Warnstreik und einer erfolgreichen Urabstimmung sind die Norgren-Beschäftigten in Großbettlingen bereits seit Mitte Oktober im unbefristeten Streik. Ihr Arbeitgeber hält den Betrieb aber teilweise durch Leiharbeitnehmer aufrecht. Mit Transparenten und Parolen wie „Mit den Blauen kam das Grauen“ und „Streikbrecher raus aus Norgren“ brachten die Streikenden ihre Meinung zum Verhalten der Leiharbeitsfirmen zum Ausdruck. Die „Blauen“, das sind in diesem Fall die Leiharbeitnehmer der Kirchheimer 
Firma Jahn-interprof, die im Betrieb an ihren blauen Jacken erkennbar seien.“

Quelle: http://www.teckbote.de/nachrichten/wirt ... 81040.html

Augenscheinlich ist die Firma Jahn-interprof nicht Mitglied bei IGZ bzw. BAP. Demzufolge können diese Verbände die Firma auch nicht zur Einhaltung der Tarifverträge auffordern..

_________________
Der letzte Kampfaufruf http://www.youtube.com/watch?v=88Hh_DqJA5k
Der letzte Arbeitskampf http://www.youtube.com/watch?v=tGdVo6a0Ats


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streikbruch durch Leihfirmen
BeitragVerfasst: 18.11.2016, 13:10 
Offline

Registriert: 16.01.2011, 08:24
Beiträge: 507
Zwei weitere Fälle von Streikbruch durch Leiharbeiter:

„Die Gewerkschaft Verdi wirft der Charité-Tochter CFM vor, Leiharbeiter als Streikbrecher eingesetzt zu haben“

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/politik/verd ... 23052.html

Bei Dura:

„Nach unseren Informationen soll ein Drittel der Beschäftigten aus Portugal aus dem Werk in Carregado kommen – zwei Drittel sollen Leiharbeiter aus Portugal sein.“

Quelle; http://www.derwesten.de/wp/region/sauer ... 83967.html

Vor dem Hintergrund des EU-Austritts der Briten ist die Überschrift interessant:

„Dura soll ein Fall für die Bundespolitik werden“

In der Tat könnte dies ein Fall für die Bundesrepublik werden, nämlich dann, wenn die durch Billigkräfte aus Europa unter Druck gesetzten Arbeiter sich bei der nächsten Wahl für eine Partei entscheiden, die gegen die Arbeitnehmerfreizügigkeit ist.

_________________
Der letzte Kampfaufruf http://www.youtube.com/watch?v=88Hh_DqJA5k
Der letzte Arbeitskampf http://www.youtube.com/watch?v=tGdVo6a0Ats


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streikbruch durch Leihfirmen
BeitragVerfasst: 02.02.2017, 09:39 
Offline

Registriert: 30.01.2017, 16:58
Beiträge: 10
Die Charité-Tochter CFM soll jetzt von der verdi zur Rechenschaft gezogen werden. 2017 soll angeblich ein Urteil kommen http://www.tagesspiegel.de/politik/verd ... 23052.html
Meiner Meinung nach sollten sie ein Exempel statuieren. Eine große Mafia ist das ganze..


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de