ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 19.10.2018, 23:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Moderne Sklaven
BeitragVerfasst: 06.09.2010, 01:38 
Offline

Registriert: 06.09.2010, 00:21
Beiträge: 3
Hallo zusammen und guten Tag!

Es mag sein, dass ich bei meiner Wahl des Themen-Titels etwas in die populistische Schublade gegriffen habe, aber dies ist mein erster Beitrag und auch meine erste Mitgliedschaft in einem derartigen Forum und deshalb muss ich kompakt und unverhüllt meiner Meinung freien Lauf lassen. Alleine von mir gibt es so viel Erfahrung zu berichten, die diese Überschrift unterstreichen, dass im Grunde jeder zustimmen kann - auch die Schöpfer dieser Branche.

Denn dies ist die eigentliche und ausschließliche Daseinsberechtigung, dass in den letzten zehn bis fünfzehn Jahren die ZeitArbeitsFirmen exponentiell wie Pilze aus dem Boden schossen: Outsourcing, gepaart mit Förderung durch das Arbeitsamt.

Wenn ich mir die Werbeprospekte von ZAF ansehe, die an Unternehmen gerichtet sind, sehe ich, wie sehr die menschliche Arbeitskraft zur Ware und zum Objekt mutiert ist. Zahlen & Statistiken, Flexibilität und Einsparungsmöglichkeiten, Gewinnmaximierung getoppt vom Turbokapitalismus -> die die Krise 2008 auslösten - und als Tenor gilt heute mehr denn zuvor: "Hire and Fire" - doch der kleine Hilfsarbeiter, der genauso geldgierig ist wie der bonusversessene Manager, sieht keinen Kontext und knechtet weiterhin zu peinlichsten Entlohnungsabarten.

Das ist schon lange keine Prostitution mehr, das ist Verrat an der eigenen Leistung und an der Leistung anderer. Das ist das Eingeständnis der eigenen Gier und der Ohnmacht der "Obrigkeit" gegenüber. Da können die Hierarchien noch so flach sein, einer findet immer einen Weg noch tiefer zu Buckeln und andere in dieses Menschen-entwürdigende Moloch zu treten.

Wohin bringt uns diese blinde Gier noch? Auch Du als Geringverdiener musst Dir endlich eingestehen, dass es menschenwürdiger ist auf der Straße zu betteln, als multinational verstricken Blutsaugern deine Gesundheit und Arbeitskraft in den Rachen zu werfen. Nur weil viele "Anstand" und "Ehre" falsch interpretieren oder falsch beigebracht bekamen, sind vor den Villen und Anwesen der Reichen, vor den Palästen der Konzerne, Unternehmen und Global Players so wenige Demonstranten, oder gar Bettler zu sehen !

Was soll hier die Frage über verschiedene Tarifverträge der Zeitarbeit? Wenn Zeitarbeiter, die gleiche Bezahlung wie die festen Angestellten der Entleih-Firma erhalten, sollte überhaupt keine Diskussion entstehen - alles andere ist Verzettelung in fantastischen Schikanen, die von sogenannten Zeitarbeits-Gewerkschaften aufgestellt wurden um uns im Detail gefangen zu nehmen. Bürokratie ohne Ende - derer sind wir Deutschen hörig. Doch hier kann nur noch der Hammer des Thor wirksam werden um diese Narretei und Sklaverei zu zerschlagen.

Die kreative Selbsterhaltung des Kapitalismus schafft es auch noch Arbeiter von Entleihern der verleihenen Leihfirma zu entleihen. Grotesk aber bürokratisch mit Gesetz und Paragraph abgesegnet. Ah, ein Gesetzt, dann gehe ich dakord! Blind vor Habgier und Eigennutz steuern wir weiter in die totale Aushöhlung des Begriffes "Freie Marktwirtschaft". Was ist denn bitte hier noch frei, Leute?!? Sinnfrei wird es, wenn wir hinter all die Gesetze und Regeln schauen. Die Marktbeherrscher sind frei, die Wirtschaft ist gezähmt und die Kunden in Ketten. Von den Untertanen der Marktbeherrschern ganz zu schweigen, denn dies sind ihre Arbeitnehmer - geknebelt, gezähmt und gebrochen. Das bist du!

Aber Leute lasst Euch sagen,
irgendwann
nehm´ ich kein Werk mehr an,
zahlet was Ihr wollet, es ist ein Teufelspakt,
Solidaritäszuschlag zum Schein,
doch meine Seele ist nur mein,
wenn uns der garaus gemacht,
so mag die Schlacht gewonnen,
doch ohne Geld und Güter,
hab ich des Buddah´s Berg erklommen!




Gruß, die

Global Utopian Soulcialism Association


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Moderne Sklaven
BeitragVerfasst: 23.10.2010, 02:35 
Offline

Registriert: 17.10.2010, 14:43
Beiträge: 14
Viiiiiel Text - schwere Kost!

Leiharbeit ist keine Prostitution sondern Zuhälterei.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Moderne Sklaven
BeitragVerfasst: 26.10.2010, 00:59 
Offline

Registriert: 06.09.2010, 00:21
Beiträge: 3
Ok, dann ist das Management die Hure, nur mit vertauschten Rollen, bzw. Rechten? Denn der Arbeiter hält den Arsch hin und kassieren tut das Management. Also da behaute ich eher, daß der Arbeiter sich prostituiert. Das Management macht uns nur die unmoralischen Angebote. Da bleibt nur noch zu sagen, dass sich der kleine Mann gegenseitig f***t, währen das Management und die Politik sich ins Fäustchen lacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Moderne Sklaven
BeitragVerfasst: 26.10.2010, 21:54 
Offline

Registriert: 11.03.2005, 22:30
Beiträge: 1070
Hm, der lange Beitrag liest sich auch nicht viel anders, als irgendwelche Werbeprospekte der Konzerne, nur eben in die andere Richtung.

Viele Worte, nix Konkretes, ausser dass Betteln besser ist, als sich 'versklaven' zu lassen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Moderne Sklaven
BeitragVerfasst: 27.10.2010, 12:05 
Offline

Registriert: 26.05.2010, 19:08
Beiträge: 65
erklärt auch warum man unbedingt ausländische Fachkräfte reinlassen will, anstatt das potential was hier brachliegt zu nutzen. Die kennen nämlich die Standards nicht in Deutschland und lassen sich so einfacher verarschen.
Sprich weniger Geld wie ein Deutscher Facharbeiter, ausserdem haben sie keine Ahnung von der Rechtslage im Arbeitsrecht.
Ist schon klar das die Deutsche Industrie begrüsst wenn auf Ahnungslose zurückgegriffen wird.
Ich hoffe ihr erstickt an den Millionen die ihr verdienen wollt mit der Masche. :evil:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de