ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 19.07.2019, 07:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.07.2016, 11:41 
Offline

Registriert: 17.02.2008, 11:52
Beiträge: 215
Hallo,

als ich Mitte eines Monats bei einer Zeitarbeitsfirma augeschieden bin habe ich nun mein letzten Lohnzettel erhalten. Allerdings bezahle ich diesmal alles doppelt. Einmal bezahle ich wie immer für mein bruttolohn halt die Lohnsteuer KRankenversicherung usw. Für die Auszahlung des Zeitkonto zahle ich aber gleich noch mal überall Lohnsteuer usw. Also Gesammtbrutto steht zwar da 1440 Euro dann aber bei Steuerabzügen einmal Lohnsteuer EZ und einmal Lohnsteuer lfd. Das gleiche dann noch einmal überall bei krankenversicherung usw. Warum ist das so? So komme ich nur auf 970 netto etwa. wobei es fast 100 mehr sein müssten. So zahle ich z.b. Bei den Zeitkonto mit 619 Euro brutto ganze 130 Euro Lohnsteuer hä??


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.07.2016, 21:17 
Offline

Registriert: 05.02.2016, 06:29
Beiträge: 125
Auf deiner Lohnabrechnung scheint mir die Lohnsteuer und die Sozialversicherungsbeiträge für die Einmalzahlung (Auszahlung Zeitkonto) extra aufgeführt.

Da zahlst du nicht doppelt, sondern du siehst lediglich wieviel du für die Einmalzahlung zahlen musst (Korrektur: Hier hab ich 2 Sätze gestrichen; was ich da geschrieben hatte - Summierung und Progression - stimmt bei Einmalzahlung nicht!).

Ist bei meinen Abrechnungen auch so z.B. bei Urlaubsgeld (da steht dann auch Einmalzahlung - weil nicht in jeder Lohnabrechnung).


Zuletzt geändert von Teja83 am 17.07.2016, 18:46, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.07.2016, 13:46 
Offline

Registriert: 17.02.2008, 11:52
Beiträge: 215
ja man hat die Überstunden extra abgerechnet. Aber es ergibt ja nicht das gleiche als hätte man lohn und überstunden zusammen gerechnet. Also als Gesammtbrutto steht 1442 Euro da. Netto kommen 973 raus durch die getrennte Berechnung. Würde man aber alles zusammen berechnen wären es fast 100 netto mehr. Weil bei 1450 brutto zeigt es mir im lohnrechnungsprogram ca 74 Lohnsteuern an. Ich habe aber über das doppelte abgedrückt allein. Warum macht man das bei der letzten Gehaltsabrechnung nach Verlassen der Firma. Hat man sonst auch nie getrennt gemacht. Bekommt man dann die höheren Steuern bei der Lohnsteuererklärung wieder oder was. Wobei mir das da überhaupt nix bringt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.07.2016, 18:40 
Offline

Registriert: 05.02.2016, 06:29
Beiträge: 125
Habs gegoogelt (Lohnabrechnung Einmalzahlung Versteuerung). Und dabei gelernt: Es summieren sich nicht die beiden Beträge zu der Summe die beim Gesamtbrutto fällig wäre, sondern das ist mehr - aber scheinbar ist das Mehr korrekt. Ehrlich gesagt: ganz nachvollziehen kann ichs nicht - aber das geht mir beim Steuerrecht öfter so... Hat aber - so wies aussieht - der Finanzminister zu verantworten und nicht der Arbeitgeber.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.07.2016, 20:55 
Offline

Registriert: 21.03.2014, 22:53
Beiträge: 217
Bei Einmalzahlungen wird auf das Jahresentgelt und die Jahreslohnsteuer abgestellt.
Das kann tatsächlich teilweise ziemlich heftige Überraschungen auf der Abrechnung geben.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de