ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 19.06.2019, 16:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Feiertagsarbeit Crazy Fall
BeitragVerfasst: 15.09.2016, 16:38 
Offline

Registriert: 24.02.2012, 10:18
Beiträge: 145
Ich habe einen merkwürdigen Fall.

Beschäftigt bei einer ZAF mit BAP DGB in Sachsen.

Feiertage in Sachsen wären 3.10. und 31.10.

Der Entleiher wendet aber seit Jahren das hessische Feiertagsrecht an. Hat wohl viele Kunden aus Hessen die am 31.10. arbeiten.

In Hessen ist weder der 31.10. noch der 1.11. ein Feiertag.

Stattdessen haben die Leute bei dem Entleiher dann Frohnleichnam frei.

Bringt vorliegend aber nichts, weil der Leiharbeiter da noch nicht dort beschäftigt war.

Laut 7.3 TV: Entscheidend für die Frage, ob Feiertags- arbeit vorliegt, ist das Feiertagsrecht des Arbeitsortes.

Wäre hier Sachsen also frei am 31.10.

Zuschläge richten sich laut TV nach den Regelungen beim Entleiher.

Gibt ne Betriebsvereinbarung. 100%, aber nur bei hessischen Feiertagen.

Greift also nicht am 31.10., weil kein Feiertag in Hessen.

Muss der Leiharbeiter nun ernsthaft ohne Zuschlag oder irgendeinen Ausgleich am Reformationstag arbeiten??? Kitas haben dann auch nicht offen. Ist ja Feiertag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feiertagsarbeit Crazy Fall
BeitragVerfasst: 15.09.2016, 18:26 
Offline

Registriert: 24.07.2013, 19:10
Beiträge: 720
Ob eine BV für sowas zulässig wäre?? Wenn das der BR von Stadtrand liest, gibts für deren Sklaven bald keine Feiertage mehr...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feiertagsarbeit Crazy Fall
BeitragVerfasst: 15.09.2016, 18:46 
Offline

Registriert: 24.02.2012, 10:18
Beiträge: 145
Finde es auch total merkwürdig.

Schockierenderweise dann auch noch kein gesetzlicher
Anspruch auf Feiertagszuschlag.

Nicht mal aus dem BAP/DGB TV.

Da werden nur Höchstwerte gedeckelt und ansonsten
auf die Regeln beim Entleiher verwiesen.

Nicht mal einen Mindestanspruch gibt es.

Und der Ersatzruhetag laut Gesetz bei Feiertagsarbeit
Ist auch nur heiße Luft.

Kann durch TV, BV... Ausgehebelt werden und das Gesetz
sieht praktisch nur einen freien werkTag in der Woche vor habe ich
Gelesen. Kann also auch der sowieso schon freie Samstag sein.

Ist doch alles lächerlich. Der eine ackert für die Kohle und der Andere lümmelt auf dem Sofa
Am Feiertag und "verdient" dasselbe.

Was solln der Dreck????


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Feiertagsarbeit Crazy Fall
BeitragVerfasst: 20.09.2016, 14:27 
Offline

Registriert: 03.03.2011, 19:39
Beiträge: 1006
Aus Deinem text ergibt sich für mich nicht so recht, ob nun der an in Sachsen oder Hessen arbeitet.
Davon abgesehen, will das Entfortzahlungsgesetz nur sicherstellen, dass ein AN nicht seinen Lohnanspruch verliert, wenn er an einem Feiertag nicht beschäftigt werden darf. Gerechtigkeitsansprüche ala einer lümmelt auf dem Sofa, der andere muss schaffen, war da nicht im Focus des Gesetzgebers.
Noch besser wird es für Sachsen, die in anderen Bundesländern eingesetzt werden, wenn es um den Bus- und Bettag geht. Denn der ist bekanntlich ja nur noch in Sachsen Feiertag - teuer bezahlt von den AN allerdings, da ignen der AG-Anteil der Pflegeversicherung im Ausgleich dafür aufgebrummt wurde. Im Worst Case bezahlt man also den Feiertag selbst und muss auch noch an diesem Tag arbeiten! :shock:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de