ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 19:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.04.2017, 15:06 
Offline

Registriert: 13.12.2009, 15:00
Beiträge: 442
Wohnort: Niedersachsen
Moin, werte Gemeinde,

mein TV ist der iGZ, mein AV ist unbefristet ab dem 15.07.2014 und ich bekomme E4 West.

Mitarbeiter Info von ZAF hat geschrieben:
durch die Änderung des AÜG zum 01.04.17 sind wir als AG verpflichtet, Sie darüber zu informieren, dass Sie ausschließlich im Rahmen der AN-Überlassung bei uns eingesetzt werden.

Wir setzen Sie somit darüber in Kenntnis, dass andere Drittpersonaleinsätze im rahmen von Werks- oder Dienstverträgen ausgeschlossen sind
und Sie ausnahmslos im Bereich der AÜ tätig sind und werden. (...)
Kann ich so etwas unterschreiben ohne größeren Schaden an Laib oder Seele zu nehmen?


Weiterhin sitze ich seit dem 01.04. zu Hause, weil die ZAF keinen Einsatz für mich hat. Die ZAF ist seit Montag, 03.04. in Annahmeverzug gesetzt gemäß §11 Abs. 4 AÜG iVm §615 BGB.

Ich habe wie arbeitsvertraglich festgelegt jeden Nachmittag bei der ZAF angerufen und meine Arbeitskraft angeboten. Der Dispo sitzt absolut tiefenentspannt am anderen Ende der Leitung und vertröstet mich auf den nächsten Tag, gerade so, als würde ihn das ja alles nichts kosten.

Greift der Annahmeverzug hier etwa nicht, weil ich etwas übersehen habe?

Für Antworten bedanke ich mich im voraus
rw


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2017, 16:37 
Offline

Registriert: 23.01.2015, 14:32
Beiträge: 49
red_wing hat geschrieben:
Moin, werte Gemeinde,

mein TV ist der iGZ, mein AV ist unbefristet ab dem 15.07.2014 und ich bekomme E4 West.

Unbefristet und dazu schon lange aus der Probezeit raus ist ein sehr guter Vorteil sollte deine ZAF versuchen dich zu kündigen .
Zitat:
Mitarbeiter Info von ZAF hat geschrieben:
durch die Änderung des AÜG zum 01.04.17 sind wir als AG verpflichtet, Sie darüber zu informieren, dass Sie ausschließlich im Rahmen der AN-Überlassung bei uns eingesetzt werden.

Wir setzen Sie somit darüber in Kenntnis, dass andere Drittpersonaleinsätze im rahmen von Werks- oder Dienstverträgen ausgeschlossen sind
und Sie ausnahmslos im Bereich der AÜ tätig sind und werden. (...)
Kann ich so etwas unterschreiben ohne größeren Schaden an Laib oder Seele zu nehmen?

Dies ist lediglich eine Info seitens deiner ZAF das du ausschließlich im im bereich AÜG beschäftigt wirst.
Kanns es also Ohne iregndwelche nachteile Unterschreiben.
Zitat:
Weiterhin sitze ich seit dem 01.04. zu Hause, weil die ZAF keinen Einsatz für mich hat. Die ZAF ist seit Montag, 03.04. in Annahmeverzug gesetzt gemäß §11 Abs. 4 AÜG iVm §615 BGB.

Wäre gar nicht nötig und deine ZAF kommt erst dann in Annahmeverzug wenn du deine Monatsarbeitszeit nicht erreichst und sie dir kein Geld zahlen würden.
Minusstustunden sind beim IGZ Tarif gar nicht möglich. Nur solltest du lediglich aufpassen wenn deine ZAF plötzlich 14 Stunden auf deinem AZK abzieht.
Zitat:
Ich habe wie arbeitsvertraglich festgelegt jeden Nachmittag bei der ZAF angerufen und meine Arbeitskraft angeboten. Der Dispo sitzt absolut tiefenentspannt am anderen Ende der Leitung und vertröstet mich auf den nächsten Tag, gerade so, als würde ihn das ja alles nichts kosten.

Greift der Annahmeverzug hier etwa nicht, weil ich etwas übersehen habe?

Für Antworten bedanke ich mich im voraus
rw

Ich denke nicht das dein Dispo tiefenentspannt da im Büro sitzt.
Jeden tag den du zuhause sitzt kostest du deiner ZAF Geld.
Also mach dir nicht jetzt schon nen Kopf und die Pferde scheu.
Erst wenn du deine April Abrechnung in Händen hälst und dort was nicht stimmt ist Handeln angesagt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2017, 17:49 
Offline

Registriert: 03.03.2011, 19:39
Beiträge: 1006
Wieviel h hast Du auf Deinem AZK?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2017, 20:22 
Offline

Registriert: 13.12.2009, 15:00
Beiträge: 442
Wohnort: Niedersachsen
105h in 02/17, Stunden darüber wurden mit Februar-Abrechnung ausgezahlt, Abrechnung 03.17 erwarte ich für Mi/Do.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2017, 21:44 
Offline

Registriert: 08.11.2014, 11:21
Beiträge: 520
BAG, 19.01.1999 - 9 AZR 679/97
Amtlicher Leitsatz:

2. Dem Arbeitgeber obliegt es als Gläubiger der geschuldeten Arbeitsleistung, dem Arbeitnehmer die Leistungserbringung zu ermöglichen. Dazu muß er den Arbeitseinsatz des Arbeitnehmers fortlaufend planen und durch Weisungen hinsichtlich Ort und Zeit der Arbeitsleistung näher konkretisieren. Kommt der Arbeitgeber dieser Obliegenheit nicht nach, gerät er in Annahmeverzug, ohne daß es eines Angebots der Arbeitsleistung durch den Arbeitnehmer bedarf (Fortführung der Rechtsprechung BAG Urteile vom 09.08.1984 - 2 AZR 374/83 - BAGE 46, 234, 244 = AP Nr. 34 zu § 615 BGB; vom 24.11.1994 - 2 AZR 179/94 - BAGE 78, 333 = AP Nr. 60 zu § 615 BGB).
14

1. Nach § 615 Satz 1 BGB hat der Arbeitgeber die vereinbarte Vergütung fortzuzahlen, wenn er mit der Annahme der Dienste in Verzug gerät. Die Voraussetzungen des Annahmeverzuges richten sich nach den §§ 293 ff. BGB. Ist für die vom Gläubiger vorzunehmende Handlung eine Zeit nach dem Kalender bestimmt, bedarf es nach § 296 BGB keines Angebots des Arbeitnehmers, wenn der Arbeitgeber die Handlung nicht rechtzeitig vornimmt. Der Zweite Senat des Bundesarbeitsgerichts hat die nach dem Kalender bestimmte Mitwirkungshandlung des Arbeitgebers darin gesehen, dem Arbeitnehmer für jeden Arbeitstag einen funktionsfähigen Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen. Nach einer unwirksamer Kündigung müsse deshalb der Arbeitgeber den Arbeitnehmer, wenn er nicht in Annahmeverzug geraten wolle, die Arbeit wieder zuweisen (BAG Urteil - 2 AZR 374/83 - BAGE 46, 234, 244 = AP Nr. 34 zu § 615 BGB, zu II 5 b der Gründe; vom 21.03.1985 - 2 AZR 201/84 - AP Nr. 35 zu § 615 BGB; vom 19.04.1990 - 2 AZR 591/89 - BAGE 65, 98 = AP Nr. 45 zu § 615 BGB; vom 21. Januar 1992 - 2 AZR 309/92 - AP Nr. 53 zu § 615 BGB; vom 24.11.1994 - 2 AZR 179/94 - BAGE 78, 333 = AP Nr. 60 zu § 615 BGB, mit Anm. Ramrath; vom 21. Januar 1994 - 2 AZR 584/93 - AP Nr. 32 zu § 2 KSchG 1969; vom 21.11.1996 - 2 AZR 660/95 - RzK I 13 b Nr. 31; vom 28. Mai 1998 - 2 AZR 496/97 - n. v. ).Dem stimmt der erkennende Senat zu.Dem Arbeitgeber obliegt es als Gläubiger der geschuldeten Arbeitsleistung, dem Arbeitnehmer die Leistungserbringung zu ermöglichen. Dazu muß er den Arbeitseinsatz des Arbeitnehmers fortlaufend planen und durch Weisungen hinsichtlich Ort und Zeit näher konkretisieren. Kommt der Arbeitgeber dieser Obliegenheit nicht nach, gerät er in Annahmeverzug, ohne daß es eines Angebots der Arbeitsleistung durch den Arbeitnehmer bedarf.

_________________
Die Leiharbeit ist eine Maschinerie,
in die du als Schwein reingehst und
als Wurst rauskommst


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.04.2017, 17:35 
Offline

Registriert: 26.05.2013, 22:34
Beiträge: 874
Ist Deine ZaF auch im igZ?

Dann ist alles bestens, sollte es divergierende Stunden geben zum Februar dann schreib der KUSS
Die buegeln das fuer Dich wieder raus.

Musst halt erst die Aprilabrechnung abwarten...

_________________
...Staatshaushalt - Ein Haushalt in dem alle essen, aber niemand spülen will!

http://www.youtube.com/watch?v=ziDDgZdunF0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.05.2017, 18:18 
Offline

Registriert: 13.12.2009, 15:00
Beiträge: 442
Wohnort: Niedersachsen
April-Abrechnung liegt mir jetzt vor.

Abgerechnet und gezahlt wurden u. a. (Lohnabrechnung mit Dat_ev):
(...)
022 Wartestunden für 11 Tage
115 AZK-Ausgleich für 2 Tage
152 Fahrtkosten ÖV stfr. 1 HVV Ticket

Ich bin rund um zufrieden, Einsatz habe ich jetzt auch wieder. Alles ist gut.

Dank an die Gemeinde und schönes Wochenende,
rw


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.05.2017, 20:51 
Offline

Registriert: 24.07.2013, 19:10
Beiträge: 718
Sind die 2 Tage AZK von dir aus gekommen und hast du zugestimmt? Ich denke, dass der Paragraph aus dem Tarifvertrag nicht gültig ist. Sofern die 2 Tage nun darauf beruhen, dass der AG ja laut Tarif über 2 Tage aus dem AZK verfügen darf, würde mich das schon ankotzen. Beim BAP geht das nämlich gar nicht und das ist gut so! Das ist auch der Grund, wieso ich den BAP Tarif für geringfügig besser halte.
Manche hier im Forum finden die Tatsache, dass der igz den Punkt hat ja ganz gut.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.05.2017, 22:01 
Offline

Registriert: 13.12.2009, 15:00
Beiträge: 442
Wohnort: Niedersachsen
Das mit den zwei Tagen geht von denen aus, also haben die so in der Lohnabrechnung angesetzt, steht auch so im MTV.
Ich werde dem nicht widersprechen, 11 Tage Annahmeverzug reichen mir völlig.

Ohne den Erfahrungsaustausch im Forum wäre das so sicher nicht möglich gewesen.

Vielen Dank dafür und schönes Wochenende,
rw


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.05.2017, 21:52 
Offline

Registriert: 26.05.2013, 22:34
Beiträge: 874
Premutos1982 hat geschrieben:
Sind die 2 Tage AZK von dir aus gekommen und hast du zugestimmt? Ich denke, dass der Paragraph aus dem Tarifvertrag nicht gültig ist. Sofern die 2 Tage nun darauf beruhen, dass der AG ja laut Tarif über 2 Tage aus dem AZK verfügen darf, würde mich das schon ankotzen. Beim BAP geht das nämlich gar nicht und das ist gut so! Das ist auch der Grund, wieso ich den BAP Tarif für geringfügig besser halte.
Manche hier im Forum finden die Tatsache, dass der igz den Punkt hat ja ganz gut.


Im iGZ steht es im MTV richtig. Aber das ist vor Gericht nicht haltbar seit dem 2014er BAG Urteil. Kann aber leicht via KUSS etc ausgebuegelt werden.

Ach ja -.die TaKos der Einzelgewerkschaften und die DGB TaGe haetten das angehen koennen... haben Sie leider nicht.

Der BAP schweigt sich darueber gaenzlich aus. Auch zu einer Untergrenze der Minusstd. So dass man locker zig Minusstd gebucht bekommt. Und weg bekommst du das nur ueber jahrelange Klagen .... :roll:

Hab ich mal gehoert.

Daher iGZ Tarif!

_________________
...Staatshaushalt - Ein Haushalt in dem alle essen, aber niemand spülen will!

http://www.youtube.com/watch?v=ziDDgZdunF0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.05.2017, 11:11 
Offline

Registriert: 13.12.2009, 15:00
Beiträge: 442
Wohnort: Niedersachsen
Klagen oder KUSS bei einem Streitwert von 2 Tagen, also 14h * 12,18€/h (E4 West) = ca. 170€ Streitwert?
Das ist mir zu aufwendig.

Da bitte ich lieber meine Hausärztin darum, bei der nächsten AU 2 Tage mehr aufzuschreiben
und dann stimmt die Richtung wieder.

Schönen Sonntag und erfolgreiche NRW-Wahl,
rw


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.05.2017, 16:52 
Offline

Registriert: 24.07.2013, 19:10
Beiträge: 718
red_wing hat geschrieben:

Schönen Sonntag und erfolgreiche NRW-Wahl,
rw


Tierschutzpartei :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.05.2017, 17:11 
Offline

Registriert: 24.07.2013, 19:10
Beiträge: 718
Tja laut Hochrechnung geht es den Leuten bei uns in NRW zu gut.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.05.2017, 19:11 
Offline

Registriert: 13.12.2009, 15:00
Beiträge: 442
Wohnort: Niedersachsen
Absolut bitter, wie nur 0,1% der abgegebenen Stimmen die ganze Wahl entscheiden.

Aber Armin und Christian machen das jetzt,
wobei Christian aber in 4 Monaten wohl schon in Berlin ist.

Alles Gute, NRW


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.05.2017, 19:36 
Offline

Registriert: 24.07.2013, 19:10
Beiträge: 718
Ich hab aber fest damit gerechnet. CDU und die Gelben haben viel besseren Wahlkampf gemacht. Von der SPD war gar nichts zum Wahlprogramm zu sehen auf den Plakaten. Ob man lediglich mir Porträtfotos von Hannelore Wahlen gewinnt? Offensichtlich nicht. Martin beißt sich jetzt in den Ar..., dass er nicht noch 4 Jahre gewartet hat, da Mutti in 4 Jahren nicht mehr antreten wird. Kommende Wahl hätte man den Sigmar opfern sollen bei einer aussichtslosen Wahl.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.05.2017, 19:12 
Offline

Registriert: 13.12.2009, 15:00
Beiträge: 442
Wohnort: Niedersachsen
Zitat:
(...) CDU und die Gelben haben viel besseren Wahlkampf gemacht. (...)

Was genau will denn Schwarz-Gelb jetzt besser machen als Rot-Grün?


rw


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.05.2017, 20:09 
Offline

Registriert: 24.07.2013, 19:10
Beiträge: 718
In bessere Straßen investieren, in besser Bildung.

Es geht den Leuten hier in NRW nicht darum, was die anderen besser machen. Die Leute hatten und haben einfach die Schnauze voll. Ich hab übrigens SPD gewählt. Wie immer eigentlich...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.05.2017, 18:34 
Offline

Registriert: 13.11.2008, 18:35
Beiträge: 629
Wohnort: Rheinland
Ich habe die echte SPD gewählt, "Die Linke" also.
Wie immer eigentlich.

Was unz Hannelore das Genick gebrochen hat, war die Ankündigung, gar nicht mehr MP werden zu wollen.
Genau das hat sie ja damit gesagt, daß sie RRG ausschließt.

Die ganze spezialdemokratische Partei Deutschlands will doch gar nicht mehr regieren, denn das könnte sie verantwortlich nur mit der Linken tun.

_________________
„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. [...]” (Napoleon)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.05.2017, 09:08 
Offline

Registriert: 26.05.2013, 22:34
Beiträge: 874
Zitat:
Ich habe die echte SPD gewählt, "Die Linke" also.
Wie immer eigentlich.


Ich hätte Dich für schlauer gehalten :roll: die Stinkspartei besteht in NRW aus Ex Betonkader der DKP und kurdischen Extremisten,
deren Hauptziel es ist, die Sozis anzugreifen - regieren will dieses Sammelsurium aus Spezialisten meiner Ansicht nach nicht. Zudem sind viele abgehängte Pottler, die traditionell Sozis wählen wohl zu den AfDeppen geschwenkt, siehe Gelsenkirchen.

Für Protest ist die Linke natürlich den AfDeppen allemal vorzuziehen.

Zitat:
spezialdemokratische Partei Deutschlands will doch gar nicht mehr regieren, denn das könnte sie verantwortlich nur mit der Linken tun.


Die Linke ist das Ergebnis zu starken Reformismus und Mitte Gelaber in der SPD, welche mit der Agenda ihren Höhepunkt gefunden hat. Eine Regierung mit SPD-Grünen-Linken hieße, einen Gegenspieler ins Bündnis zu lassen. Würde die SPD all das umsetzen, was sich die Linke für eine Koalition wünscht, bräuchte es die Linke nicht mehr und diese schaffte sich ab.
Die Linke hat daher nur den parlamentarischen und politischen Zweck, dass sich die SPD wieder auf ihren Kern besinnt und die Agenda abschafft.

Man kann erkennen, dass ausser in Hessen, wo vernünftige Leute mit dabei sind, die Linke ein reines Ostphänomen ist - und gerade im Osten ist die Partei eher spezialdemokratisch bis CSUfolkloristisch.

Zitat:
Was genau will denn Schwarz-Gelb jetzt besser machen als Rot-Grün?


Nix, absolut gar nix. Der Farblose Laschet wurde nicht gewählt sondern profitierte von einer anti Kraft Stimmung im Land.

Da es für Schwarz gelb nur um einen minimalen Vorsprung geht, die Verwaltung nach 40 Jahren SPD verfilzt ist, würde ich eine Große Koalition empfehlen...

_________________
...Staatshaushalt - Ein Haushalt in dem alle essen, aber niemand spülen will!

http://www.youtube.com/watch?v=ziDDgZdunF0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.05.2017, 16:56 
Offline

Registriert: 21.03.2014, 22:53
Beiträge: 182
Cid hat geschrieben:
Da es für Schwarz gelb nur um einen minimalen Vorsprung geht, die Verwaltung nach 40 Jahren SPD verfilzt ist, würde ich eine Große Koalition empfehlen...

... welche von der SPD aber bereits ausgeschlossen wurde.
http://www.faz.net/aktuell/politik/nach ... 17851.html


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.05.2017, 17:02 
Offline

Registriert: 26.05.2013, 22:34
Beiträge: 874
Ja aus 2 Gründen:

Weil in 4 Monaten BTW ist oder um den Preis hochzutreiben. Fakt ist, eine Stimme Mehrheit ist bei dieser Wahl zu wenig..

Zitat:
Das stellt den Wahlsieger Armin Laschet vor eine schwierige Aufgabe.

_________________
...Staatshaushalt - Ein Haushalt in dem alle essen, aber niemand spülen will!

http://www.youtube.com/watch?v=ziDDgZdunF0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.05.2017, 21:20 
Offline

Registriert: 03.03.2011, 19:39
Beiträge: 1006
Kann man den OT-Kram nicht woanders bereden? Das die Verräterpartei gerade hier im Forum noch immer so viele Fans hat, hätte ich zugegeben nicht vermutet.
Anscheinend funktioniert die Nummer immer noch bei Einigen:

http://www.der-postillon.com/2017/02/tr ... bjahr.html


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.05.2017, 09:27 
Offline

Registriert: 26.05.2013, 22:34
Beiträge: 874
red_wing hat geschrieben:
Klagen oder KUSS bei einem Streitwert von 2 Tagen, also 14h * 12,18€/h (E4 West) = ca. 170€ Streitwert?
Das ist mir zu aufwendig.

Da bitte ich lieber meine Hausärztin darum, bei der nächsten AU 2 Tage mehr aufzuschreiben
und dann stimmt die Richtung wieder.

Schönen Sonntag und erfolgreiche NRW-Wahl,
rw

#Das mit den AU ist natürlich unschlagbar :-)

Macht Dich aber irgendwann leider angreifbar.

_________________
...Staatshaushalt - Ein Haushalt in dem alle essen, aber niemand spülen will!

http://www.youtube.com/watch?v=ziDDgZdunF0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.05.2017, 16:36 
Offline

Registriert: 13.11.2008, 18:35
Beiträge: 629
Wohnort: Rheinland
Cid hat geschrieben:
Weil in 4 Monaten BTW ist oder um den Preis hochzutreiben. Fakt ist, eine Stimme Mehrheit ist bei dieser Wahl zu wenig..


Und wenn die Spezialdemokraten nur halbwegs schlau sind, dann bauen sie darauf, daß diese eine Stimme Mehrheit in mehreren Fällen zuwenig ist oder Beschlüsse nur mit Leihstimmen von der AfD zustande kommen ...

Selbst wenn die Regierung hält und technisch betrachtet funktioniert, hat man bei dieser Konstellation eigentlich die Garantie auf rot-grün oder RRG in spätestens 5 Jahren.

Es fängt ja schon an:
- Studiengebühren sollen wiedereingeführt
und
- die Subventionierung von Sozialtickets für den ÖPNV soll abgeschafft
werden.

_________________
„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. [...]” (Napoleon)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.06.2017, 12:09 
Offline

Registriert: 26.05.2013, 22:34
Beiträge: 874
Schimmelreiter hat geschrieben:
Cid hat geschrieben:
Weil in 4 Monaten BTW ist oder um den Preis hochzutreiben. Fakt ist, eine Stimme Mehrheit ist bei dieser Wahl zu wenig..


Und wenn die Spezialdemokraten nur halbwegs schlau sind, dann bauen sie darauf, daß diese eine Stimme Mehrheit in mehreren Fällen zuwenig ist oder Beschlüsse nur mit Leihstimmen von der AfD zustande kommen ...



Stimmt ;-)

Zitat:
Selbst wenn die Regierung hält und technisch betrachtet funktioniert, hat man bei dieser Konstellation eigentlich die Garantie auf rot-grün oder RRG in spätestens 5 Jahren.


Ihr müsst diese Illusion von RRG ein für alle mal aus dem Kopf bekommen! Das wird es nicht geben, die Linke ist ein reines Ostprojekt, im Westen sind sie kaum präsent im Flächenstaat (Hamburg und Bremen sind Stadtstaaten; Das Saarland hat den Oskar Bonus und Hessen gute Politiker, keine DKP Kader und Kurdischen Extremisten...)

Die Grünen sind eher interessiert, das Steigbügel für Merkel zu halten (Özdemir, Göring-Eckhard, Kretschmann) oder stehen vor der Zerreißprobe (Barbara Stamm aus Bayern etc.).

Zitat:
Es fängt ja schon an:
- Studiengebühren sollen wiedereingeführt
und

blubb... Die meisten Studis kommen aus wohlhabenden Familien, die wenigen Protestler fallen politisch nicht sehr ins Gewicht

Zitat:
- die Subventionierung von Sozialtickets für den ÖPNV soll abgeschafft werden


Auch hier.. dieses Milieu wählt nicht oder sind schlicht nicht wahlentscheidend genug... Leider.

:cry:

_________________
...Staatshaushalt - Ein Haushalt in dem alle essen, aber niemand spülen will!

http://www.youtube.com/watch?v=ziDDgZdunF0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.06.2017, 18:49 
Offline

Registriert: 21.03.2014, 22:53
Beiträge: 182
Cid hat geschrieben:
Zitat:
Es fängt ja schon an:
- Studiengebühren sollen wiedereingeführt
und

blubb... Die meisten Studis kommen aus wohlhabenden Familien, die wenigen Protestler fallen politisch nicht sehr ins Gewicht

Man merkt, dass du nicht in NRW wohnst.
Vor rund 10 Jahren hat schon mal eine schwarz-gelbe Landesregierung Studiengebühren eingeführt ... die blieben aber nicht lange ... :lol:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.06.2017, 12:59 
Offline

Registriert: 26.05.2013, 22:34
Beiträge: 874
Nein, ich wohne nicht in NRW - darf aber dort arbeiten ;-)

Was vor 10 Jahren unter dem Kinder-statt-Inder Rüttgers ablief, habe ich noch im Kopfe.

Ich bleibe dabei: Eine Schwarz-Gelbe Koa unter Armin Lusche mit einer popeligen Simme Vorsprung bei einer AfDeppen Fraktion wird mehr als heikel für die Schwatten... :roll:

_________________
...Staatshaushalt - Ein Haushalt in dem alle essen, aber niemand spülen will!

http://www.youtube.com/watch?v=ziDDgZdunF0


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de