ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos
http://www.igmetall-zoom.de/Forum/

Einstufung in Entgeltgruppen - mangelhaft
http://www.igmetall-zoom.de/Forum/viewtopic.php?f=2&t=5561
Seite 1 von 1

Autor:  Horst-von-Harz4 [ 18.11.2017, 09:23 ]
Betreff des Beitrags:  Einstufung in Entgeltgruppen - mangelhaft

Hallo zusammen,

ich bekomme zur Zeit Stellenangebote Vom Arbeitsamt und Jobcenter.

Ich bin Facharbeiter mit Zusatzqualifikationen und Berufserfahrung laut Tarifvertrag würde ich sagen mir steht mindestens Entgeltgruppe 4 eher sogar 5 zu.

Die Stellenangebote lauten aber alle auf Elektro-Helfer, o. ä.
In der Stellenbeschreibung steht dann meist Fachkenntnisse im Elektobereich zwingend erforderlich, Facharbeiter Brief wünschenswert. Gute Kenntnisse im Kabelverlegen, Steckdosenmontage, Energieanlagenbau, usw. Alles Kenntnisse die in der Regel eine 3 1/2 Jährige Berufsausbildung voraussetzen.
Mir wurde bisher nur EG 1 ( 8,84) maximal EG 2 (9,01) angeboten. Bei einer Zeitarbeitsfirma stand im Einsatzprotokoll für die Verleihung meine korrekte Berufsbezeichnung...
Hier wird doch absichtlich betrogen. Die Differenz aus dem was die Entleihfirma für einen Facharbeiter bezahlt und was dann die Zeitarbeitsfirma an den Arbeitnehmer (Helfer) bezahlt, einzubehalten das ist meines erachtens Betrug.
Könnte man mit einem solchen Arbeitsvertrages vors Arbeitsgericht ziehen und auf eine Entsprechende EG 4 oder 5 Klagen?

Autor:  Schimmelreiter [ 28.01.2018, 00:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Einstufung in Entgeltgruppen - mangelhaft

Horst-von-Harz4 hat geschrieben:
In der Stellenbeschreibung steht dann meist Fachkenntnisse im Elektobereich zwingend erforderlich, Facharbeiter Brief wünschenswert. Gute Kenntnisse im Kabelverlegen, Steckdosenmontage, Energieanlagenbau, usw. Alles Kenntnisse die in der Regel eine 3 1/2 Jährige Berufsausbildung voraussetzen.


Achtung:
Sofern nicht Kenntnisse gefragt sind, die definitiv erst im dritten und vierten Lehrjahr vermittelt werden (Rahmenlehrplan/Rahmenausbildungsplan beachten), hat Dir die IHK ein Ei ins Nest gelegt: Das Berufsbild des Industrieelektrikers.
"Industrieelektriker" ist man nämlich schon nach 2 Jahren und das die Masse der Facharbeiter tagein/tagaus so macht erfordert auch keine darüber hinausgehende Kenntnisse.


Horst-von-Harz4 hat geschrieben:
Mir wurde bisher nur EG 1 ( 8,84) maximal EG 2 (9,01) angeboten. Bei einer Zeitarbeitsfirma stand im Einsatzprotokoll für die Verleihung meine korrekte Berufsbezeichnung...

Frag doch mal nach, ob das "wirklich so vom Betriebsrat abgesegnet" wurde ... einen Betriebsrat gibt es natürlich eher nicht, aber allein die Frage sollte reichen, daß die sich einen der anderen Dummen suchen ...

Horst-von-Harz4 hat geschrieben:
Könnte man mit einem solchen Arbeitsvertrages vors Arbeitsgericht ziehen und auf eine Entsprechende EG 4 oder 5 Klagen?

Natürlich.
Aber solange die Entleiher/Leihbuden (Sitzen da in einem Boot) nicht so blöd waren, explizit erweiterte SPS-Kenntnisse o.ä. in die Stellenbeschreibung aufzunehmen, wird man auf dem Wege auch nicht mehr als EG3 rausholen können.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/