ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 23.04.2018, 04:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Drehtüreffekte
BeitragVerfasst: 29.04.2005, 07:54 
Offline

Registriert: 22.02.2005, 12:13
Beiträge: 21
Wohnort: Stuttgart
Hallo,

Zeitarbeit zu Dumpingbedingungen können den Drehtüreffekt für uns Stammbeschäftigten weiter beschleunigen.

Wir wir herausgefunden haben, werden in unserem Betrieb Elektriker als Leiharbeitnehmer beschäftigt, die für einen Stundenlohn von 7,80 € bei einer Zeitarbeitsfirma arbeiten. Warum so niedrig? Klare Antwort: Sie sind im Tarif deutlich niedriger eingestuft worden. Hier hat augenscheinlich die Zeitarbeitsfirma bei der Eingruppierung "getrickst".

Was aber noch schlimmer ist, ist der Preis pro Stunde. Hier verlangt die Zeitarbeitsfirma einen Preis von 16 € für einen Facharbeiter!

Wenn also der Leiharbeitnehmer nur noch halb so teuer ist, wie wir, dann kann der Drehtüreffekt mit einer rasanten Geschwindigkeit uns Festbeschäftigte aus dem Unternehmen drängen.

Diese unseriöse Eingruppierung hat fatale Folgen!!!!

Hans Muhr


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.04.2005, 10:45 
Offline

Registriert: 08.02.2005, 15:41
Beiträge: 190
Wohnort: 26919 Brake/Utw.
Moin Hans Muhr,

da wären wir wieder bei der alten Thematik, dass ZAF "Schmuddelfirmen" seien.

Dir wir auch deinem Einkauf müsste klar sein, dass Elektroinstallateure (ich kann nur für iGZ-TV sprechen) mindestens in E4, wenn nicht sogar in E5 eingestuft werden müssen.
In Euro ausgedrückt, bedeutet dies mind. 9,04 Euro bzw. 10,05 Euro beim Einsatz in den alten Bundesländern!

In meinen Augen hat eurer BR in dieser Hinsicht auch eine Überwachungs- und Kontrollfunktion!!! - Schlafmützen??

So werden in meinen Augen auch wissentlich bei euch (ihr habt ja Kenntnis von den Vorgängen) zum einen Beihilfe zum Entzug von Sozialversicherung als auch bewusste Verstöße gegen den TV mit allen strafrechtlichen Konsequenzen toleriert???

Nachdenkliche Grüße
Wilhelm Kalmund


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.04.2005, 12:39 
Offline

Registriert: 23.02.2005, 17:52
Beiträge: 1165
Moin Hans und Willi,

Zeitarbeit war und ist in Deutschland ein Instrument zur Gewinnmaximierung (speziell in der Metall- und Elektroindustrie, in denen nach Aussagen der IG Metall 80 % der LAN eingesetzt werden) in Entleihunternehmen, mit denen Stammarbeitsplätze gefährdet werden bzw. schon Stammarbeitsplätze vernichtet wurden.

Das ist nicht neu, sondern schon sehr lange bekannt und kann mit einigen Beispielen bewiesen werden (z.B. bei VW, Ford, Conti, usw.).

In der Mehrzahl der EU-Länder trifft das jedoch nicht zu, da LAN das "equal treatment" bekommen und somit LAN sogar teurer als Stammarbeiter sind (z.B. in Frankreich mit bis zu 110% des vergleichbaren Lohnes eines Stammarbeiters).

Es ist bekannt, das die stündlichen Verrechnungssätze mind. 100 % höher als der Bruttolohn der LAN ist.

Beispiel:

„Ein fiktiver Stundenlohn (Direktentgelt) von 10,00 Euro entspricht damit tatsächlichen Arbeitskosten von 17,86 Euro des Zeitarbeitsunternehmens, ohne Berücksichtigung der internen Kosten des Zeitarbeitsunternehmens (Raumkosten, Gehälter der internen Mitarbeiter, Werbekosten, Kfz- und Kommunikationskosten etc.), der Rücklagenbildung, des Wagnisausfalls und letztlich des Gewinns. Deshalb bewegt sich die durchschnittliche Preisfindung eines Zeitarbeitsunternehmens bei einem Aufschlag von 100 bis 125 Prozent auf den Bruttostundenlohn des Mitarbeiters.“

http://www.es-zeitarbeit.de/index.php?s ... 259&back=0

Hans schreibt:
"Wir wir herausgefunden haben, werden in unserem Betrieb Elektriker als Leiharbeitnehmer beschäftigt, die für einen Stundenlohn von 7,80 € bei einer Zeitarbeitsfirma arbeiten. Warum so niedrig? Klare Antwort: Sie sind im Tarif deutlich niedriger eingestuft worden. Hier hat augenscheinlich die Zeitarbeitsfirma bei der Eingruppierung "getrickst"."

Wenn Du so etwas als Gewerkschafter eines Entleihbetriebes mitbekommst, solltest Du handeln, denn die Gewerkschaft des Entleihers ist für die LAN zuständig (laut DGB-Beschluss vom 05.03.2003, siehe Ratgeber Zeitarbeit, Seite 33, Nr.1).

Soweit ich informiert bin, handelt eine ZAF nicht auf der Grundlage des TV, wenn LAN falsch eingestuft werden und dann müsste automatisch das "equal treatment" für diese LAN gelten (siehe § 3, Abs.1, Nr. 3 AÜG).

Ganz abgesehen von den Straftabeständen des § 266a StGB und § 370 AO, die bei einer zu geringen Einstufung vorliegen können, wie Willi schon geschrieben hat.

Natürlich kannst Du auch die zuständige Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit darüber benachrichtigen, denn wenn ein LAN falsch eingruppiert wurde, ist das auch ein Verstoß gegen die arbeitsrechtlichen Pflichten (§ 3, Abs. 1, Nr. 1 AÜG), mit der dann diese ZAF ihre Erlaubnis zur ANÜ aufs Spiel setzt.

Auch ich sehe es so (wie Willi), das ein BR eine Kontrollfunktion hat (siehe z.B. § 80 BetrVG) und durch den DGB-Beschluss vom 05.03.2003 bezieht sich diese Kontrollfunktion auch auf LAN in Entleihunternehmen.

Ich denke, das BR in Entleihunternehmen sogar zum handeln verpflichtet sind, denn mit einer zu geringen Einstufung eines LAN können gleichzeitig Straftatbestände und Verstöße gegen das AÜG vorliegen.

Will ein BR keine Beihilfe zu evtl. Straftatbeständen und Gesetzesverstößen leisten, muss er konsequent handeln!

Gruß
Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.04.2005, 15:17 
Offline

Registriert: 22.02.2005, 12:13
Beiträge: 21
Wohnort: Stuttgart
Hallo Jürgen, Hallo Herr Kalmund,

wir sind nicht untätig und werden in Kürze eine Betriebsvereinbarung durchboxen.

Ich wollte diese Information nur ins Forum stellen, um andere Kollegen die Sinne zu schärfen.

Hans Muhr


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.04.2005, 16:03 
Offline

Registriert: 08.02.2005, 15:41
Beiträge: 190
Wohnort: 26919 Brake/Utw.
Hallo Hans,

Einsicht und Besserung - zwei Schritte, die sich vertragen...

Nun aber wirklich Wochenende
Wilhelm Kalmund


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de