ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 24.10.2017, 01:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.06.2017, 10:45 
Offline

Registriert: 26.05.2013, 22:34
Beiträge: 869
... vom Mai 2017. https://www.dgb-bestellservice.de/besys_dgb/pdf/DGB21409.pdf

Seite 8, Leiharbeit:

Zitat:
Bei der Leiharbeit hat es gesetzliche Korrekturen gegeben. Leiharbeiterinnen und Leiharbeitern
muss in Zukunft nach neun Monaten der gleiche Lohn wie der Stammbelegschaft gezahlt
werden, die Leiharbeit ist zudem auf 18 Monate begrenzt worden. In beiden Fällen kann es
tarifvertragliche Ausnahmen geben. Das haben die Gewerkschaften jetzt selbst in der Hand.


Wie z.B, die IG Metall..

https://www.igmetall.de/docs_2017_03_01_Leiharbeit_Branchenzuschlaege_M_E_1be9c18b2a49611324af0468047bfbcfbe6dcd5e.PDF

und

https://www.igmetall.de/neue-leiharbeits-tarife-in-der-metallindustrie-25349.htm

Zitat:
1.Statt einer gesetzlichen Höchstüberlassungsdauer - die in der Regel lediglich bewirkt, dass der Leiharbeitnehmer durch den Entleiher vorher abgemeldet wird - setzen die Tarifverträge auf Übernahmeverpflichtungen. Damit stellt die IG Metall einen Fuß in die vom Gesetzgeber freigeschaltete "Drehtür".


Das klingt deckungsgleich wie bei der igM... äh Z.

https://ig-zeitarbeit.de/presse/artikel/mueller-das-grenzt-entmuendigung

Zitat:
Massiver bürokratischer Aufwand

Nicht zu vergessen sei dabei, dass die Zeitarbeitskraft unter Umständen Gehaltseinbußen habe, wenn sie durch den Einsatzwechsel auf Branchenzuschläge verzichten müsse. Zusammenfassend führe die AÜG-Reform lediglich zu massivem bürokratischen Mehraufwand und unterschlage erneut, was die Zeitarbeit für die deutsche Wirtschaft leiste.

_________________
...Staatshaushalt - Ein Haushalt in dem alle essen, aber niemand spülen will!

http://www.youtube.com/watch?v=ziDDgZdunF0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.06.2017, 12:51 
Offline

Registriert: 24.02.2007, 07:11
Beiträge: 304
Wohnort: Hamburg
Wie gut oder schlecht diese Broschüre auch sein mag. Sie gibt einen halbwegs aktuellen Überblick und geht zu wenig ins Detail. Mindestens beim Thema Leiharbeit.
Allerdings denke ich, dass sich IGM und ver.di sowieso nicht in ihre Politik zum Thema Leiharbeit reinreden lassen. Der DGB ist ein Popanz, dessen Stellungnahmen die Einzelgewerkschaften nur am Rande interessieren. Schöne 1. Mai Kundgebungen soll er organisieren und ansonsten soll er nicht rumnerven ...
Was würde denn passieren, wenn der DGB Bundesvorstand erklären würde "Kein Tarifvertrag einer im DGB organisierten Einzelgewerkschaft darf schlechter sein als die geltende Gesetzgebung!" ??????????????????????


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.06.2017, 13:43 
Offline

Registriert: 26.05.2013, 22:34
Beiträge: 869
Hallo Piet,
piet hat geschrieben:
Wie gut oder schlecht diese Broschüre auch sein mag. Sie gibt einen halbwegs aktuellen Überblick und geht zu wenig ins Detail. Mindestens beim Thema Leiharbeit.
Allerdings denke ich, dass sich IGM und ver.di sowieso nicht in ihre Politik zum Thema Leiharbeit reinreden lassen. Der DGB ist ein Popanz, dessen Stellungnahmen die Einzelgewerkschaften nur am Rande interessieren. Schöne 1. Mai Kundgebungen soll er organisieren und ansonsten soll er nicht rumnerven ...
Was würde denn passieren, wenn der DGB Bundesvorstand erklären würde "Kein Tarifvertrag einer im DGB organisierten Einzelgewerkschaft darf schlechter sein als die geltende Gesetzgebung!" ??????????????????????


ich gebe dir Recht und die Broschüre ist gut - wenn ich allerdings so was lese, S. 18 der Broschüre:
Zitat:
Gewerkschaftliche Handlungsmöglichkeiten
a) Kampagnen und gewerkschaftliche Unterstützung

Die DGB-Gewerkschaften untermauern ihre Forderungen durch betriebliche Kampagnen. So hat
die IG Metall die Kampagne „Gleiche Arbeit – gleiches Geld“
gestartet, [...]


Der Satz ist schlichtweg Mist - die Kampagne ist in 2012 gestartet und wenn man sich die Web Site mal ansieht steht unter Aktuell:
http://www.gleichearbeit-gleichesgeld.de/ eine Meldung vom Oktober 2016..

Auf der ver.di Seite hundertprozentICH ist das aktuellste vom April 2016 http://www.hundertprozentich.de/

Die Kommentierung wird auch nicht mehr aktualisiert :roll:

Wenn sich das ein unorganisierter LAN in der Mittagspause auf seinem Smartphone anschaut, wird dieser von Gewerkschaften noch mehr Anstand halten, befürchte ich... :roll:

Die DGB Broschüre ist leider ein PR Desaster.

Der DGB dürfte eine solche Forderung gar nicht stellen, nach tarifloser Leiharbeit!

_________________
...Staatshaushalt - Ein Haushalt in dem alle essen, aber niemand spülen will!

http://www.youtube.com/watch?v=ziDDgZdunF0


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de