ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 22.11.2017, 17:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.11.2017, 17:45 
Offline

Registriert: 08.11.2014, 11:21
Beiträge: 520
Es gibt wieder mal was Neues vom Betriebsrat Region Ost. Und
wenn es aus dieser Ecke etwas Neues gibt,dann ist es wie üblich,mei-
stens nichts Gutes.Wie jetzt wieder.Da wird doch von Swen Tech und
seiner Gefolgschaft sinngemäß behauptet, dass alles was im Wahlan-
fechtungsverfahren 2014 von den Anfechtern vorgetragen wurde,Pro-
paganda sei und gelogen wäre.


Ach was ?

Wenn denn alles nur Propaganda war und gelogenen ist, dann stellt
sich natürlich die Frage an die Schlaumeier, warum die Betriebsrats-
wahl 2014 vom Arbeitsgericht für rechtsunwirksam erklärt wurde.
Zur Erinnerung hier nochmal die Kernaussagen des Arbeitsgerichts
Magdeburg :


Die Vorschlagsliste 2 (Hoff) der auch ehemalige BR-Mitglieder angehörten,hat am
13.03.2014,14 Tage vor der BR-Wahl, an ca.6000 überbetriebliche Mitarbeiter,mithin
ca. 1/3 der Wahlberechtigten,Wahlwerbungen per SMS an deren privaten Telefonnum-
mern versandt.Die Vorschlagsliste 3,(Hoffs willfährige Erfüllungsgehilfen) der auch
ehemalige BR-Mitglieder angehörten,hat vereinzelt an überbetriebliche Mitarbeiter
Wahlwerbungen an deren privaten E-Mailadressen versandt.
..............................
Der Beteiligte Betriebsrat sowie die Arbeitgeberin verneinen behauptete Wahlverstöße.
Sie sind der Auffassung, die Vorschlagslisten 2 und 3 hätten lediglich den KREATIVEREN
WAHLKAMPF geführt.
..............................
Vorliegend liegt nach Auffassung der Kammer gemäß §19 Abs.1 letzter Halbsatz BetrVG
ein wesentlicher Verstoß gegen Wahlvorschriften gemäß §20 Abs.2 BetrVG durch die
UNZULÄSSIGE NUTZUNG der privaten Telefonnummern und E-Mailadressen vor.
..............................
Es kann als zutreffend angenommen werden, dass alle Vorschlagslisten durch die kandidie-
renden ehemaligen BR-Mitglieder Kenntnis von den privaten Telefonnummern und privaten
E-Mailadressen der überbetrieblichen Mitarbeiter hatten, es also keiner besonderen Zugäng-
lichmachung durch die Arbeitgeberin bedurfte. Gleichwohl ist die Nutzung dieser privaten
Daten für Wahlwerbezwecke durch die "kreativeren" Vorschlagslisten 2 und 3 unzulässig.


Ach ja, da wäre noch was. Swen Tech und seine Gefolgschaft sind
Diejenigen, die bei der Betriebsratswahl 2017 mit ihrer Liste VIER
die WählerInnen mit irreführenden Inhalt getäuscht haben.


Siehe hierzu auch den Beitrag ebenfalls unter Betriebsräte :

Wählertäuschung bei der Betriebsratswahl Randstad Region Ost

_________________
Die Leiharbeit ist eine Maschinerie,
in die du als Schwein reingehst und
als Wurst rauskommst


Zuletzt geändert von challenger am 16.11.2017, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.11.2017, 15:14 
Offline

Registriert: 26.05.2013, 22:34
Beiträge: 874
Immer noch auf der Randstad Seite:

[url]•Installation von Betriebsräten in allen Zeitarbeitsunternehmen und damit Stärkung der Mitbestimmung in der Branche[/url]

Zitat:
Aufgaben und Ziele des Betriebsrats


Zitat:
•Installation von Betriebsräten in allen Zeitarbeitsunternehmen und damit Stärkung der Mitbestimmung in der Branche


:D

am besten mal bei
Zitat:
gbr@randstad.de
nachfragen, ob es an Installateuren fehlt :-D

_________________
...Staatshaushalt - Ein Haushalt in dem alle essen, aber niemand spülen will!

http://www.youtube.com/watch?v=ziDDgZdunF0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.11.2017, 14:19 
Offline

Registriert: 08.11.2014, 11:21
Beiträge: 520
Swen Tech bezichtigt andere immer wieder gerne der Propaganda und der
Lüge. Wie aber sieht es mit seiner eigenen Glaubwürdigkeit aus ??????

Beispiel :

Mit Schreiben vom 13.04.2017 an die "Liebe(n) Kolleginnen und Kollegen"
teilte der Betriebsrat der Region Ost mit, daß er am 10.04.2017 zurückge-
treten ist. Und jetzt kommts :

" Der Grund für den Rücktritt ist die Neuausrichtung des Betriebsrates mit dem Ziel, den Betriebsrat
für die neue Arbeitswelt "Degitalisierung 4.0" auszurichten. (Na dann viel Spaß :D :D :D) Weiterhin
führten die politischen Entscheidungen (z.B. AÜG-Änderung) zu diesem Schritt " (Ach was ? :roll: :roll: :roll:)


Der wahre Grund war zweifellos ein ganz anderer. Denn die Beschwerde im
Wahlanfechtungsverfahren vor dem Landesarbeitsgericht Halle/Saale gegen
die Entscheidung des Arbeitsgerichts Magdeburg drohte absehbar nach dem
damaligem Stand der Dinge krachend zu scheitern.
Anstatt sich für die Interessen der von ihm und seiner Gefolgschaft getäusch-
ten WählerInnen einzusetzen,hat es Swen Tech bevorzugt,mit Stammtischpa-
rolen auf Tour zu gehen.

_________________
Die Leiharbeit ist eine Maschinerie,
in die du als Schwein reingehst und
als Wurst rauskommst


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de