ZeitarbeiterInnen - Ohne Organisation Machtlos

Ein Forum der IG Metall
Aktuelle Zeit: 25.07.2014, 10:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.05.2012, 10:19 
Offline

Registriert: 13.03.2012, 12:45
Beiträge: 25
Hallo Zusammen,

ich habe ein interessantes Anliegen.

Ich bin jetzt seit 11 Monaten bei dem selben Entleihbetrieb eingesetzt. Eine Bekannte mit der ich hier zusammen arbeitete saß mit mir in der selben Abteilung. Wir haben die selbe Stellenbeschreibung. Sie ist nunmehr seit 4 Jahren hier gewesen und hat jetzt wieder eine feste Anstellung im öffentlichen Dienst bekommen (die Glückliche!). Im Nachhinein hat sie mir erzählt das sie EG 3 + 5 Euro Fahrtgeld pro Tag erhalten hat. Da habe ich doch etwas verdutzt geschaut. Ich wurde damals gefragt ob ich EG 3 haben möchte...es gäbe jedoch noch die Möglichkeit mich in EG 2 einzustufen und mir 7 Euro pro Tag Fahrgeld zu zahlen. Das wäre dann Netto mehr. Ich habe mich für Eg 2 und Fahrtgeld entschieden (ja, schon blöd...aber ich wusste es ja nicht besser). Nach einem Monat habe ich meine Stundenzahl hier erhöht von 35 auf 40. Der Logik nach hätte sich mein Fahrtgeld um einen Euro auf 8 Euro erhöhen müssen...denkste...!
Aber um mal auf den Punkt zu kommen...jetzt machte meine Bekannte die selbe Arbeit, in der gleichen Entleihfirma, von der selben Zeitarbeitsfirma, in der selben Abteilung mit der selben Stellenbeschreibung und bekam ungefähr 100 Euro netto mehr als ich. Ist das rechtens? Der Grundsatz gleicher Lohn für gleiche Arbeit müsste doch innerhalb einer Firma immer gegeben sein. Die ZAF kann doch nicht einfach machen was sie will...

Vielen Dank für eure Meinungen und Ratschläge!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.05.2012, 10:34 
Offline

Registriert: 04.08.2009, 06:55
Beiträge: 464
EG3 setzt eine Ausbildung vorraus, die EG2 sind Helfertätigkeiten ;)

erstmal solltest du mit deiner ZAF darüber sprechen, wenn sie sich stur stellen kannst du die Eingruppierung überprüfen lassen.

PS: hast du denn die Zulage nach 9 Monaten bekommen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.05.2012, 11:22 
Offline

Registriert: 13.03.2012, 12:45
Beiträge: 25
Wir haben unsere Ausbildung zusammen gemacht im öffentlichen Dienst (Danke an dieser Stelle an das Finanzministerium für die Ausbildungsoffensive ohne Übernahme!) Die Stellenbeschreibung setzt mindestens dreijährige Berufsausbildung und mindesten zwei Jahre Berusferfahrung voraus. Das ist ja mein Problem. Absolut gleiche Qualifizierung und Stellenbeschreibung aber unterschiedliches Gehalt. Kann ich mich in dem Fall auf das Entgeld von ihr berufen?

Zulage habe ich erhalten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.05.2012, 09:58 
Offline

Registriert: 04.08.2009, 06:55
Beiträge: 464
darauf kannst du dich berufen, es gilt hier der Gleichbehandlungsgrundsatz.

Gleichzeitig musst du deine Eingruppierung monieren, nach dem was du schreibst musst du in die EG4


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.05.2012, 10:32 
Offline

Registriert: 13.05.2012, 17:24
Beiträge: 49
Wohnort: NRW
Laut BZA-TV und Stellenbeschreibung ist das EG4.

@ ib
in welcher Form "monieren"
aus eigener Erfahrung weiß ich das Gespräche nicht unbedingt etwas bringen...

_________________
Wer hat behauptete das faire Leiharbeit fair für Leiharbeiter sei???
Schmerztabletten nimmt man ja auch nicht für, sondern gegen Schmerzen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.05.2012, 12:51 
Offline

Registriert: 13.03.2012, 12:45
Beiträge: 25
Die Sache mit EG4 habe ich vergessen zu erwähnen. Da ich die Stellenbeschreibung von meiner Entleihfirma bekommen habe ging ich natürlich gleich zu meiner Disponentin und hab ihr das mit EG4 unter die Nase gehalten. Die Antwort nach einem halben Tag war dann: "Das zahlt uns XXXXX nicht". Aber was geht es mich an was zwischen Verleiher und Entleiher für ein Vertrag besteht. Meine Eingruppierung geht einzig und allein vom BZA Tarifvertrag aus. Wenn die ZAF keine vernünftigen Verträge mit den Firmen schließt ist das doch nicht mein Problem, oder?
Wenn ich jetzt sagen würde ich möchte EG 3...würde sie das auch machen...aber mein Fahrtgeld wäre dann futsch (nicht so wie bei meiner Bekannten in meinem ersten Beitrag). Wobei ja §670 BGB etwas anderes sagt...!

Was tun, wenn nicht klagen??!! Ich weiß nicht ob eine Drohung so hilfreich wäre...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.05.2012, 13:48 
Offline

Registriert: 03.03.2011, 19:39
Beiträge: 884
Zitat:
Was tun, wenn nicht klagen??!! Ich weiß nicht ob eine Drohung so hilfreich wäre...


Schlucken und weitermachen wie bis her.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.05.2012, 14:46 
Offline

Registriert: 13.03.2012, 12:45
Beiträge: 25
Zitat:
Zitat:
Was tun, wenn nicht klagen??!! Ich weiß nicht ob eine Drohung so hilfreich wäre...


Schlucken und weitermachen wie bis her.


Und wenn sich nie einer wehrt geht es immer so weiter...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.05.2012, 17:30 
Offline

Registriert: 13.05.2012, 17:24
Beiträge: 49
Wohnort: NRW
wurde hier bisher noch nicht angesprochen, aber gibt es einen Betriebsrat (okay wenn es einer wie der vom Stadtrand ist....)
aber falls es einen gibt ihn zu kontaktieren dürfte nicht schaden, denke ich.

aber richtig: wenn sich keiner wehrt....
je mehr sich wehren desto besser

_________________
Wer hat behauptete das faire Leiharbeit fair für Leiharbeiter sei???
Schmerztabletten nimmt man ja auch nicht für, sondern gegen Schmerzen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.05.2012, 21:07 
Offline

Registriert: 04.08.2009, 06:55
Beiträge: 464
Leihluffel hat geschrieben:
Laut BZA-TV und Stellenbeschreibung ist das EG4.

@ ib
in welcher Form "monieren"
aus eigener Erfahrung weiß ich das Gespräche nicht unbedingt etwas bringen...


das ist der Anfang! wenn nicht erfolgreich, dann einklagen, damit macht man sich zwar keine Freunde und die Kündigung wird irgendwann kommen, aber wer immer still hält darf nachher nicht jammern


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.05.2012, 21:23 
Offline

Registriert: 13.05.2012, 17:24
Beiträge: 49
Wohnort: NRW
ib hat geschrieben:
das ist der Anfang! wenn nicht erfolgreich, dann einklagen, damit macht man sich zwar keine Freunde und die Kündigung wird irgendwann kommen, aber wer immer still hält darf nachher nicht jammern


auf der Liste steh ich sowieso, und stillhalten tu ich eh nicht

_________________
Wer hat behauptete das faire Leiharbeit fair für Leiharbeiter sei???
Schmerztabletten nimmt man ja auch nicht für, sondern gegen Schmerzen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.05.2012, 12:50 
Offline

Registriert: 13.03.2012, 12:45
Beiträge: 25
Vielen Dank für eure Antworten. :)

Heute habe ich Termin mit meiner Disponentin...da werd ich das Thema mal klären...!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.05.2012, 22:22 
Offline

Registriert: 04.08.2009, 06:55
Beiträge: 464
und wie wars?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.05.2012, 16:18 
Offline

Registriert: 13.03.2012, 12:45
Beiträge: 25
Erstaunlicherweise sehr unkompliziert. Sie stockt mein Gehalt auf das selbe Niveau auf das meine Kollegin auch bekommt. Hätte ich nicht damit gerechnet. :shock: Hat nicht einmal 5 Minuten gedauert.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de